Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 15.11.2018:

Keine Anmeldung möglich Kunstgeschichte

Do. 15.11.2018 (09:30 - 11:30 Uhr) - Do. 22.11.2018 in Schöntal
Dozentin: Martina Kitzing-Bretz

Wie in Politik und Gesellschaft, so fanden mit der Revolte der 1968er auch im Bereich der Bildenden Kunst Umbrüche statt: Die Postmoderne setzte ein. Ob als Fotorealismus eines Gerhard Richter oder Neoexpressionismus eines Markus Lüpertz oder Georg Baselitz, ob als Aktionskunst eines Joseph Beuys oder Pop Art eines Andy Warhol, ob als Body Art eines Yves Klein oder dokumentarische Fotografie von Bernd und Hilla Becher. Die KünstlerInnen der postmodernen Ära nutzten wieder die Bilder der Kunstgeschichte und gelangten zu einer gegenstandsgebundenen Kunst, die bis heute andauert.
Das Kolleg stellt eine Einführung in die Ausstellung "Wohin das Auge reicht" in der Kunsthalle Würth dar.

Plätze frei Der Sternenhimmel und was dahinter steckt

Do. 15.11.2018 20:00 - 21:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Johannes Feitzinger

Der Sternenhimmel mit seinen Herbst-und Winterbildern wird ausschnittweise gezeigt. Sternenbilder anderer Kulturen, wie auch einige christliche Sternbilder finden Erwähnung. Was ist ein Stern, was ist ein Planet; unser Sonnensystem wird vorgestellt. Auf dem Planeten Mars sind Forschungsroboter unterwegs. Das Sonnensystem ist ein Planentensystem der Milchstraße. Andere Sternensysteme und Galaxien ähneln unserer eigenen Milchstraße. In den Galaxien entstehen neue Sterne und alte Sterne verlöschen.

Plätze frei Weihnachtsherzen aus Weiden

Do. 15.11.2018 19:00 - 22:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Bernhard Zenkert

Gemeinsam werden ein oder mehrere Herzen aus Weiden geflochten. Zusätzlich können die Herzen weihnachtlich z.B. mit Kugeln, Glocken oder Sternen ausgeschmückt und machen sich ganz hervorragend als Weihnachtsdekoration. Gerade das Natürliche und auch das Vergängliche in den geflochtenen Objekten hat seinen eigenen Charme.