Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Seite 2 von 4

Anmeldung möglich Hatha-Yoga

Fr. 28.09.2018 (19:40 - 20:55 Uhr) - Fr. 07.12.2018 in Krautheim
Dozentin: Elisabeth Lang

Im Hatha-Yoga üben wir die Asanas (Körperübungen) immer verbunden mit dem Atem. Wir üben nicht um des Erfolges willen und stellen uns nicht unter Leistungsdruck. Weitere Elemente sind spezielle Atemübungen und eine Tiefenentspannung. Regelmäßiges Üben fördert die körperliche Gesundheit und führt zu mehr Gelassenheit und Bewusstheit.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Isomatte, Decke, Kissen und dicke Socken.

Anmeldung möglich Hatha-Yoga

Mo. 08.10.2018 (19:50 - 20:50 Uhr) - Mo. 10.12.2018 in Niedernhall
Dozentin: Ramona Auerbach

Im Hatha-Yoga üben wir die Asanas (Körperübungen) immer verbunden mit dem Atem. Wir üben nicht um des Erfolges willen und stellen uns nicht unter Leistungsdruck. Weitere Elemente sind spezielle Atemübungen und eine Tiefenentspannung. Regelmäßiges Üben fördert die körperliche Gesundheit und führt zu mehr Gelassenheit und Bewusstheit.

Anmeldung auf Warteliste Yogasana für Frauen 50 +

Mi. 10.10.2018 (09:30 - 11:00 Uhr) - Mi. 19.12.2018 in Forchtenberg
Dozentin: Rosemarie Bartenbach

Yogasana ist eine Form des Hatha Yogas. Charakteristisch für diese Methode sind der anatomisch achtsame Aufbau der Haltungen (Asanas), die Präzision in der Haltung und das intensive Üben. Mit dem Einsatz von Hilfsmitteln werden die Asanas individuell angepasst. So sind sie für alle Menschen möglich, unabhängig von Konstitution und Alter. Richtig geübte Asanas wirken sich positiv auf Körper und Geist aus wie zum Beispiel durch ein gesteigertes Wohlbefinden, bessere Konzentrationsfähigkeit, ein kräftiger beweglicher Körper, innere Gelassenheit und besseren Schlaf. Mit achtsam ausgeführten Yogahaltungen kann man typischen Altersbeschwerden entgegenwirken.

Anmeldung auf Warteliste Yoga

Mi. 10.10.2018 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mi. 19.12.2018 in Forchtenberg
Dozentin: Rosemarie Bartenbach

Yogasana ist eine Form des Hatha Yogas. Charakteristisch für diese Methode sind der anatomisch achtsame Aufbau der Haltungen (Asanas), die Präzision in der Haltung und das intensive Üben. Mit dem Einsatz von Hilfsmitteln werden die Asanas individuell angepasst. So sind sie für alle Menschen möglich, unabhängig von Konstitution und Alter. Richtig geübte Asanas wirken sich positiv auf Körper und Geist aus wie zum Beispiel durch ein gesteigertes Wohlbefinden, bessere Konzentrationsfähigkeit, ein kräftiger beweglicher Körper, innere Gelassenheit und besseren Schlaf. Mit achtsam ausgeführten Yogahaltungen kann man typischen Altersbeschwerden entgegenwirken.

Anmeldung möglich Yoga XXL

Do. 11.10.2018 (18:45 - 19:45 Uhr) - Do. 06.12.2018 in Künzelsau
Dozentin: Petra Damm

Dass Yoga durchweg positive Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele hat ist inzwischen durch viele Studien belegt. Yoga-Gruppen für Übergewichtige und Menschen mit Handicap gibt es jedoch nur wenige. Dabei ist Yoga besonders für diese Gruppe optimal. Denn jede Asana (Yoga-Haltung) kann individuell für die unterschiedlichen Bedürfnisse abgewandelt werden. Muskulatur und Sehnen werden sanft gedehnt, Nerven und Körper kommen zur Ruhe. Spezielle Übungen für Rücken- oder Arthrose-Beschwerden wirken schmerzlindernd und fördern die Beweglichkeit.
Sie bekommen wieder Freude an Bewegung, egal wie lange Sie schon keinen Sport mehr betrieben haben. Zusammen mit Gleichgesinnten in nicht leistungsorientierter Atmosphäre macht das auch noch Spaß.

Anmeldung auf Warteliste Faszien-Training - Kurs

Fr. 09.11.2018 (16:30 - 17:30 Uhr) - Fr. 25.01.2019 in Künzelsau
Dozent: Josef Ruck

Dieser sechsteilige Kurs beschäftigt sich in praktischer Weise mit den vier Trainingsmethoden des Faszientrainings - und stellt eine unabhängige Fortsetzung des Schnupper-Abends dar.
Neben dem Arbeiten mit der Faszienrolle (eigene Rolle gerne mitbringen!) wird gedehnt, gefedert und geschwungen, um die Körperfaszien wieder aufzulockern und in vollem Umfang durchbewegen zu können. Außerdem nutzen wir ganz einfache Hilfsmittel, um das Bindegewebe und die Gelenkstrukturen wieder weich und geschmeidig zu bekommen. So kann jeder Interessierte zum eigenen Masseur und Therapeut seines Körpers und der vielen Faszien (-bahnen) werden, um entspannt und gelockert in sein Wochenende zu starten. Ein wenig Schmerzresistenz sollte "mitgebracht" werden.
Der Kurs findet in 14 - tägigem Rhythmus statt!

Anmeldung auf Warteliste Qigong

Mo. 07.01.2019 (19:00 - 20:00 Uhr) - Mo. 01.04.2019 in Künzelsau
Dozent: Josef Ruck

Qi Gong ist eine jahrtausendalte, chinesische Bewegungskunst, in der geschmeidige und sanfte, aber komplexe Bewegungen des ganzen Körpers und eine aufrechte Haltung im Vordergrund stehen.
Ziel ist es, ein hohes Ausmaß an Beweglichkeit aller wichtigen Gelenke zu erlangen bzw. eine eingeschränkte Beweglichkeit wieder zu verbessern. Dies gelingt durch das Aufrechterhalten des Energieflusses (Qi) im Körper und eine ausgeglichene Atmung. Wir beschäftigen uns mit relativ bekannten Formen und Bewegungssequenzen aus dem bei uns in Europa bekannten Qi Gong, die relativ leicht zu erlernen und dadurch auch gut selbst zu üben sind. Atemübungen und ein guter Haltungsaufbau ergänzen die sanften Bewegungsformen.

Anmeldung auf Warteliste Yoga

Do. 10.01.2019 (15:45 - 17:15 Uhr) - Do. 07.02.2019 in Forchtenberg
Dozentin: Doris Messerschmidt

Einer der wichtigsten Botschafter des Yoga weltweit ist der indische Meister B.K.S. Iyengar. Charakteristisch für Yoga nach den Grundsätzen der Iyengar-Methode ist der Aufbau der Haltungen, die Präzision, Genauigkeit und Intensität des Übens. Durch den Einsatz von Hilfsmitteln werden die Haltungen (Asanas) individuell angepasst. Richtig geübte Haltungen berühren den ganzen Menschen und zeichnen sich durch "positive Nebenwirkungen" aus, wie gesteigertes Wohlbefinden, verbesserte Konzentration, kräftigerer Körper, besserer Schlaf usw.

Anmeldung auf Warteliste Yoga

Do. 10.01.2019 (17:30 - 19:00 Uhr) - Do. 07.02.2019 in Forchtenberg
Dozentin: Doris Messerschmidt

Einer der wichtigsten Botschafter des Yoga weltweit ist der indische Meister B.K.S. Iyengar. Charakteristisch für die Iyengar-Methode ist der Aufbau der Haltungen, die Präzision, Genauigkeit und Intensität des Übens. Durch den Einsatz von Hilfsmitteln werden die Haltungen (Asanas) individuell angepasst. Richtig geübte Haltungen berühren den ganzen Menschen und zeichnen sich durch "positive Nebenwirkungen" aus, wie gesteigertes Wohlbefinden, verbesserte Konzentration, kräftigerer Körper, besserer Schlaf usw.

Anmeldung auf Warteliste Hatha-Yoga

Mo. 14.01.2019 (19:50 - 20:50 Uhr) - Mo. 08.04.2019 in Niedernhall
Dozentin: Ramona Auerbach

Im Hatha-Yoga üben wir die Asanas (Körperübungen) immer verbunden mit dem Atem. Wir üben nicht um des Erfolges willen und stellen uns nicht unter Leistungsdruck. Weitere Elemente sind spezielle Atemübungen und eine Tiefenentspannung. Regelmäßiges Üben fördert die körperliche Gesundheit und führt zu mehr Gelassenheit und Bewusstheit.



Seite 2 von 4