Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Psychologie/Soziologie/Pädagogik
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Psychologie/Soziologie/Pädagogik
Seite 1 von 2

Anmeldung auf Warteliste Selbstbeherrschung

Di. 16.10.2018 20:00 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Evi Wolpert

In unserem Alltag mit dem Kind entstehen Situationen, in denen der Erziehende an seine Grenzen gerät. Er handelt, wie er nicht handeln möchte. Was sind die Gründe?
Wie kann ich zu einem bewussten Handeln gelangen?
Fallbeispiele führen zu Gespräch und Diskussion an denen sich alle beteiligen können. Auch weitere Erziehungsfragen können angesprochen werden.
Mit Evi Wolpert, Waldorfkindergärtnerin und pädagogische Beraterin/Janusz Korczak Institut

Plätze frei Lesecafé

Mi. 24.10.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.

Plätze frei Vortragsreihe: Vom Geheimnis seelischer Gesundheit

Do. 25.10.2018 (10:00 - 11:30 Uhr) - Do. 22.11.2018 in Künzelsau
Dozentin: Ulrike Imm-Bazlen

Die äußere Schönheit von Kleopatra ist bis heute legendär, und nicht wenige meinen, das Geheimnis ihrer Schönheit entschlüsselt zu haben, beispielsweise das Bad in Eselsmilch. Ob das der Grund ihrer Schönheit war? Wir wissen es nicht mit Sicherheit, aber unbestritten ist, dass Kleopatra etwas für ihre Schönheit getan hat. Was das mit seelischer Gesundheit zu tun hat? Auch diese wird uns nicht immer in den Schoß gelegt, oft geht es darum, etwas dafür zu tun. Aber was? Das Geheimnis seelischer Gesundheit werden wir versuchen, an vier Vormittagen zu lüften. Unter anderem geht es um folgende Themen: Epigenetik, Selbstwertgefühl, Resilienz, Bindung, Sinn.

Ulrike Imm-Bazlen, systemische Therapeutin (SG), Bindungsbasierte Therapeutin (BBT), Psychotherapeutin (HeilprG) sowie Traumapädagogin (DeGPT/BAG-TP).

Plätze frei ADHS - Indigo und Sternenkinder

Di. 30.10.2018 (20:00 - 21:30 Uhr) - Di. 06.11.2018 in Künzelsau
Dozentin: Eva Marion Kleber

Was brauchen besonders begabte oder unruhige Kinder von ihren Eltern und Erziehern? Hintergründe und Umgangsmöglichkeiten in der Begleitung.

Plätze frei Brandschutz im Privathaushalt

Do. 15.11.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Kupferzell
Dozent: Daniel Arndt

Brandfälle in Privathaushalten sind leider keine Seltenheit. Bundesweit kommt es zu rund 200.000 Bränden jährlich. Es kommen dabei Menschen ums Leben oder werden zum Teil schwer verletzt. Brände überraschen Menschen häufig nachts. Denn da entsteht die Mehrzahl aller Brände. Die Gründe sind häufig Unachtsamkeit und Unwissenheit. Um hier aufzuklären werden unterschiedliche Brandgefahren aufgezeigt. Es werden konkrete Brandverhütungsmöglichkeiten anschaulich vorgestellt. Zuletzt wird das Verhalten im Brandfall Thema des abends sein.
Dozenten sind: Marc Binder (Stellvert. Kommandant) und Daniel Arndt (Kommandant)

Plätze frei Notfall - Was kann ich tun?

Sa. 24.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr in Schöntal
Dozent: Dirk Schaffert

Ein Brand, ein (Auto-)Unfall, eine Überschwemmung usw. kann jeden von uns völlig überraschend und unvorbereitet treffen. In Sekundenschnelle sind wichtige Entscheidungen zu treffen um Schlimmeres zu verhindern und Hilfe zu holen. Was mache ich zuerst? Wie setzt man einen Notruf richtig ab? Welche Notrufnummer ist wann die richtige? Was sollte ich tun und was auf keinen Fall? Drei erfahrene Feuerwehrmänner erklären, wie Sie im Notfall das Richtige tun. Sie gehen auf Ihre Fragen ein, berichten aus der Praxis und zeigen den Umgang mit Feuerlöscher, Fettbrand u.v.m.

Plätze frei Lesecafé

Mi. 28.11.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.

Plätze frei Familie leben im Kinderdorf - ein Besuch vor Ort

Do. 29.11.2018 10:00 - 11:30 Uhr in Waldenburg
Dozentin: Iris Bartelmeß

Bei der Gründung des Kinderdorfes vor 60 Jahren war das Konzept einer familiären Betreuung von Kindern fast noch revolutionär. Damals war es üblich, dass junge Menschen, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen konnten, in Kinderheimen lebten. Mit Kinderdorfeltern erhielten die aufgenommenen Kinder feste Bezugspersonen. In der Geborgenheit einer Familie aufzuwachsen, ermöglicht es den Kindern, sich positiv zu entwickeln und in ein eigenverantwortliches Leben zu finden.
Bei einer Führung durch das schöne Kinderdorfgelände lassen sich interessante Einblicke in die pädagogische Arbeit vor Ort gewinnen. Abschließend ist bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit für Fragen und Gespräche.
Die Dozentin ist Diplom-Sozialpädagogin.

Plätze frei Altersvorsorge leicht gemacht

Di. 18.12.2018 18:30 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Stefan Gundling

Was bekommt man eigentlich später einmal als Rente? Ist, um den gewohnten Lebensstandard zu halten, eine zusätzliche Altersvorsorge wichtig? Möglichkeiten zur zusätzlichen Altersvorsorge gibt es viele - sei es betrieblich oder privat, mit Riester- oder Rürup-Verträgen. Welcher Weg ist der richtige und wie unterstützt mich der Staat dabei? Wer sich diese Fragen schon einmal gestellt hat, ist in diesem Seminar genau richtig. Die unabhängigen Fachreferenten der Deutschen Rentenversicherung informieren über das komplexe Thema, vermitteln Grundwissen und beantworten Ihre Fragen.
Der Dozent ist Dipl. Verwaltungswirt (FH) und Berater der Deutschen Rentenversicherungsanstalt Baden-Württemberg.

Plätze frei Sicher wohnen - Einbruchschutz

Do. 10.01.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Forchtenberg
Dozent: Jörg Hachenberg

Aufklärung rund ums Thema "Sicher wohnen" gibt Referent Jörg Hachenberg von der Polizei Heilbronn. Er stellt in Wort, Film und Bild nicht nur beispielhaft Einbrüche im Hohenlohekreis vor, sondern auch Einbrecherwerkzeug und zeigt typische Schwachstellen an Häusern und Wohnungen auf. Weitere Themen sind der zunehmende Tageswohnungseinbruch und Hilfe zum Selbstschutz, wie technische Lösungen und Nachbarschaftshilfe.



Seite 1 von 2