Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Psychologie/Soziologie/Pädagogik
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Psychologie/Soziologie/Pädagogik
Seite 1 von 2

Anmeldung auf Warteliste Vergesslichkeit - Strategien zur Bewältigung

Di. 24.10.2017 (09:00 - 11:30 Uhr) - Di. 05.12.2017 in Künzelsau
Dozent: Wolfgang Jörger

Vergesslichkeit ist primär keine Erkrankung sondern eine Reaktion unserer Gedächtnisleistung, unter der wir allerdings alle mehr oder weniger leiden. Wir sehen uns darin auf einer Einbahnstraße, in der wir stecken bleiben. Vergesslichkeit hat viele Gründe, die durchaus sinnvoll sein können. Das Seminar wird auf Entdeckungsreise gehen, um diese Gründe aufzuspüren und sie für uns erkennbar zu machen. Wir werden Vergessen üben um Vergesslichkeit zu überwinden und wir werden die inneren Zusammenhänge unserer vielfältigen Gehirnaktionen kennen lernen, um letztendlich uns selbst besser zu verstehen und einzuschätzen. Wir werden lernen, die Furcht vor der Vergesslichkeit abzulegen, die Fehlersuche zu beenden und Zutrauen zu uns zu fassen. Das Seminar wird auch die physiologischen Gegebenheiten unseres Gehirns darstellen, die vielfältigen Möglichkeiten gedanklicher Aktionen veranschaulichen und uns in Staunen versetzen, welch' kostbares Gut wir mit und in uns tragen.

Der Dozent ist Internist und Theologe.

Keine Anmeldung möglich Das Kind in seiner Entwicklung - Pädagogische Fragen

Di. 21.11.2017 (20:00 - 21:30 Uhr) - Di. 06.02.2018 in Künzelsau
Dozentin: Evi Wolpert

Impuls - Gespräch - Diskussion
Ein Aspekt des Erziehungsalltags wird je Termin angesprochen. Alle Beteiligten können ihre Gedanken einbringen und diskutieren.

1. Termin, Thema: Aufmerksamkeit
2. Termin, Thema: Vom richtigen Zeitpunkt

Auch aktuelle Fragen der Teilnehmer können unabhängig vom Thema angesprochen werden.

Plätze frei Lesecafé

Mi. 06.12.2017 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. sollen nach Carl Julius Weber im neuen Semester weitere Hohenloher Autoren vorgestellt werden. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung wird an jedem Lesecafé-Nachmittag neben diversen kürzeren Texten und Gedichten ein Autor im Mittelpunkt stehen.

Bei einer Tasse Kaffee und Gebäck liest Walter Häberle an fünf Terminen. Es begleitet ihn am Klavier Eckart Sitzenfrei.

An diesem Nachmittag: Agnes Günther, Waldweihnacht aus "Die Heilige und ihr Narr"

Keine Gebühr, Spende erwünscht.

Plätze frei Entrümpeln. Auf ein Neues...

Do. 07.12.2017 19:30 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Tobias Rößler

Zum Jahreswechsel nehmen sich viele vor zu entrümpeln. Aber auch der Frühjahrsputz verstreicht diesbezüglich mehr oder weniger erfolglos und bis im Herbst hat man dann resigniert. Warum fällt es so schwer loszulassen? Was könnte helfen?
Über Fragen wie diese wollen wir uns austauschen und gemeinsam Ideen und konkrete Schritte entwickeln.
Auf Wunsch können weitere Termine vereinbart werden. Was ist bis dahin gelungen? Was nicht? Warum?

Einführung und Moderation durch Tobias Rößler. Der Dozent ist Pfarrer im Schuldienst und transaktionsanalytischer Berater.

Plätze frei Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Fr. 08.12.2017 20:00 - 22:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Carola Müller-Christoph

Ist es möglich, Ärger, Wut und Stress in ein Verhalten zu verwandeln, das Konfliktsituationen entschärft und unsere privaten und beruflichen Beziehungen weniger belastet? Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg gibt hierfür wertvolle Hilfestellungen. In diesem Einführungsseminar lernen Sie die Grundgedanken dieser äußerst hilfreichen Methode kennen. Sie erhalten Anregungen, worauf Sie in schwierigen Situationen achten können, um Ihre Konflikte leichter zu klären und zu beenden.

Plätze frei Wege zu Dir - Shin Rin Yoku

So. 10.12.2017 08:45 - 12:00 Uhr in Niedernhall
Dozent: Thomas Egner

Haben Sie ein Stressthema das Sie beschäftigt? Dann sind Sie herzlich eingeladen zur entschleunigenden, meditativ geführten Waldwanderung. Diese Wanderung nach japanischem Vorbild ist angereichert mit bewusstseinserweiternden Atempausen. So können wir Wesentliches neu entdecken. Abseits gebahnter Wege tauchen wir in den Wald ein und lassen uns von seiner Atmosphäre inspirieren und berühren. Dort gibt es ggf. NEUE Ruhe, bisher verborgene Potentiale zu entdecken und diese für Wohlbefinden und Vitalität mit zurück in Beruf und Alltag zu nehmen. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Wir bewegen uns langsam und bewusst abseits befestigter Wege und teilweise in einem Bachbett.

Plätze frei Salutogenese

Di. 12.12.2017 20:00 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Karl-Heinz Baur

Die alt-bekannte Frage nach den Ursachen von Krankheit verlangt immer dringender eine Ergänzung: Was sind die Quellen der Gesundheit? Dieser Wechsel im Vorzeichen ist Thema des seminaristischen Abendvortrages. Aussprache und Gespräch. Der Referent ist Allgemeinarzt in Weckelweiler.

Anmeldung auf Warteliste Offener Elternabend

Di. 23.01.2018 20:30 - 22:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Evi Wolpert

Je nachdem, ob der Mensch mehr zu sanguinischem, cholerischem, melancholischem oder phlegmatischem Temperament neigt, wird er die selbe Alltagssituation unterschiedlich anpacken und erleben; ob als Kind oder als Erwachsener.
Ein Einblick in das Wesen der Temperamente hilft uns, das Kind zu verstehen und aus diesem Verständnis heraus zu handeln.
Zur Verdeutlichung dienen zahlreiche Beispiele, mitten aus unserem Alltagsleben.


mit Evi Wolpert, Waldorfkindergärtnerin und pädagogische Beraterin/Janusz Korczak Institut

Plätze frei Eine gesunde Familie - wie kann das heute gelingen

Mi. 24.01.2018 19:00 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Theresia Hackmann

Diese Frage ist die Überschrift zu einem Vortrags-und Gesprächsabend.
Alle Familien wünschen sich nichts sehnlicher, als dieses Gelingen. Aber was heißt heute Familie?
Die klassische Form "Vater, Mutter und Kind(er)" ist vielfältiger geworden. Da gibt es Alleinerziehende, die selbstverständlich auch Familie sind. Dann sind da die sog." Patchwork Familien", die aufgrund von vorherigen Trennungen entstehen und viele weitere Formen.
Unsere Zeit ist von einem tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel geprägt. Feste Rollen in der Familie gibt es so nicht mehr. Das Bild der Frauen hat sich geändert. Viele gehen einer Arbeit nach, sind vielleicht auch Ernährerinnen der Familie und die Erwachsenen müssen die Doppelrollen von Familie und Beruf meistern. Keine leichte Aufgabe!
Die Kinder sind vielen Einflüssen ausgesetzt, die zu Themen in der Familie werden.

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, wie Familie heute insofern gut gelebt werden kann, als dass sich alle zufrieden (oder doch einigermaßen zufrieden) fühlen.
Die Referentin Frau Theresia Hackmann ist seit vielen Jahren psychologische Beraterin und systemische Familientherapeutin. Sie wird einen Teil des Abends mit einem Vortrag gestalten.
Zudem gibt es auch Gelegenheiten für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, mit Fragen, Erfahrungen und Gesprächen den Abend zu ergänzen und zu erweitern.

Plätze frei Flexi Rente

Mi. 24.01.2018 19:00 - 21:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Udo König

Was verbirgt sich hinter dem sogenannten Flexi-Rentengesetz? Der Gesetzgeber hat ein neues Rentengesetz auf den Weg gebracht. Es beinhaltet Regelungen zum stufenlosen Nebenverdienst bei vorgezogenem Rentenbeginn, das Arbeiten über die Altersgrenze hinaus sowie den Ausgleich von möglichen Rentenabschlägen. Im Rahmen der Veranstaltung werden Ihnen diese Themengebiete näher gebracht und auch spezielle Fragen beantwortet.



Seite 1 von 2