Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Kultur und Kreativität / Literatur/Theater/Kleinkunst
Programm / Programm / Kultur und Kreativität / Literatur/Theater/Kleinkunst
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Lesekurs zur Deutschen Schrift des 19./20. Jahrhunderts

Di. 19.09.2017 (18:30 - 20:00 Uhr) - Di. 19.12.2017 in Künzelsau
Dozent: Thomas Kreutzer

(für Fortgeschrittene)
Wer alte Dokumente, wie Briefe oder Tagebücher, aus Ur-Großvaters Zeiten ohne größeren Aufwand entziffern kann, dem stehen die Tore zur Geschichte offen. Dabei ist regelmäßige Übung die halbe Miete!
Der Lesekurs richtet sich an alle, die schon etwas geübter sind im Lesen der deutschen Schreibschriften des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und die ihre Fähigkeiten weiter vertiefen möchten. Auf der Grundlage von Originaltexten aus hiesigen Archiven versteht sich die Veranstaltung als regelmäßiger Lektürekurs, der im Allgemeinen einmal im Monat stattfindet und über die Semestergrenzen hinweg fortlaufen soll.

Anmeldung möglich Lesekreis

Mi. 20.09.2017 (19:30 - 21:00 Uhr) - Mi. 20.12.2017 in Künzelsau
Dozent: Peter Kovacs

Was bringt die Zukunft? Einen Albtraum wie "Schöne neue Welt" oder das Paradies auf Erden? Dieser Frage wollen wir im neuen Semester nachgehen. Wir beginnen mit dem Roman "Corpus delicti" von Juli Zeh. Die weiteren Werke werden wir gemeinsam im Lesekreis festlegen.

Plätze frei Lesung mit Susanne Pásztor

Do. 05.10.2017 20:00 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Annegret Harsch

Wie begegnet man einer Frau, die höchstens noch ein halbes Jahr zu leben hat? Fred glaubt es zu wissen. Er ist alleinerziehender Vater und hat sich zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter ausbilden lassen, um seinem Leben mehr Sinn zu geben. Aber Karla, stark, spröde und eigensinnig, arrangiert sich schon selbst mit ihrem bevorstehenden Tod und möchte nur etwas menschliche Nähe - zu ihren Bedingungen.
Als Freds Versuch, sie mit ihrer Vergangenheit zu versöhnen, grandios scheitert, ist es nur noch Phil, sein 13-jähriger Sohn, der Karla besuchen darf, um ihre Konzertfotos zu archivieren. Dann trifft Hausmeister Klaffki in einer kritischen Situation die richtige Entscheidung - und verhilft Fred zu einer zweiten Chance.
Susann Pásztor hat die Ausbildung zur Sterbebegleiterin abgeschlossen und ist seit
mehreren Jahren ehrenamtlich tätig. Neben diesem Thema erzählt die Autorin in ihrem dritten Roman eine berührende Geschichte über die erstaunliche Entwicklung einer Vater-Sohn-Beziehung - unpathetisch und humorvoll, einfühlsam und mit sicherem Gespür für menschliche Gefühlslagen.

Anmeldung möglich Depression abzugeben - Erfahrungen aus der Klapse

Di. 10.10.2017 19:30 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Uwe Hauck

Seelische Erkrankungen verschleppt man oft und das kann schiefgehen. Uwe Hauck möchte über das Tabuthema Depressionen aufklären, den Betroffenen die Angst vor Psychiatrien nehmen und Einblick geben in das, was einen dort erwartet. Offen, schonungslos und unterhaltsam lässt er uns an seinem Therapieverlauf teilnehmen und spart nicht mit Anekdoten. Denn die Klapse ist nichts anderes als ein Krankenhaus für gebrochene Seelen, und eigentlich sind in der Klapse eher normale Menschen, die mit dem Wahnsinn da draußen nicht mehr fertig werden, so der Autor

Kinoabende
Öhringen Mittwoch, 11.10.17 Scala Kino "Heidi steckt fest" 19:30 Uhr
Künzelsau Donnerstag, 12.10.17 Prestige Filmtheater "Heidi steckt fest" 19:30 Uhr

Afterwork Party in der Tagesklinik
mit bunten Cocktails und leckeren Häppchen bietet sich viel Zeit zum Austausch und informieren.
Künzelsau Freitag, 13.10.2017 Tagesklinik Künzelsau 17-19 Uhr

Keine Anmeldung möglich Hedi steckt Fest

Mi. 11.10.2017 19:30 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin:

Derzeit keine Informationen verfügbar

Keine Anmeldung möglich Hedi steckt Fest

Do. 12.10.2017 19:30 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin:

Hedi Schneider steckt fest.
Hedi, Uli und ihr Sohn Finn haben sich ihr Leben gut eingerichtet – sie nehmen den Alltag, wie er kommt und träumen von dem, was sein könnte. Doch plötzlich steckt Hedi fest. Erst mal nur im Aufzug, aber dann auch im Kopf. Und mit einem Mal ist nichts mehr, wie es war. Obwohl sie versuchen, aneinander festzuhalten, gerät Hedis und Ulis Welt aus den Fugen.
Regisseurin Sonja Heiss beweist ihr besonderes Gespür für den schmalen Grat zwischen Tragik und Komik. Mit großer Liebe zu ihren Figuren erzählt sie davon, was passiert, wenn das gewohnte Leben plötzlich verschwindet.

Keine Anmeldung möglich Afterwork Party Infoabend in der Tagesklinik Künzelsau

Fr. 13.10.2017 17:00 - 19:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin:

Im Rahmen der Themenwoche der Regionalen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung im Hohenlohekreis (RAG) zum Welttag der seelischen Gesundheit werden zwei Kinoabende in Öhringen und Künzelsau veranstaltet. Außerdem findet eine Afterwork Party in der Psychiatrischen Tagesklinik Künzelsau mit bunten Cocktails und leckeren Häppchen statt. Dort bietet sich Zeit zum Austausch und zur Information. Termin: Fr., 13.10.2017, 17-19 Uhr, ohne Anmeldung.

Plätze frei Josef Helmer - Leben und Wirken

Mi. 25.10.2017 19:00 - 20:30 Uhr in Waldenburg
Dozent: Theo Götz

Wer ihn kannte weiß, von welcher schlichten, aber herausragenden Waldenburger Persönlichkeit die Rede ist.
Josef Helmer, der Schneidergeselle und Postbote, der Poet und Zeitungsschreiber, der Freund der Kinder und Diener der Kirche. Nicht umsonst wurde eine Straße und die Schule nach ihm benannt.
Am heutigen Tag jährt sich sein Geburtstag zum 140. mal und das soll Anlass sein, sich an Josef Helmer zu erinnern.
Wir hören Gedichte und zeigen Bilder aus seinem Leben.

Plätze frei Georg Wagner - Leben und Werk des Künzelsauer Geologen

Di. 07.11.2017 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Hans Hagdorn

Dem Künzelsauer Geologen Georg Wagner, Ehrenbürger der Stadt und Namenspatron der Realschule, war es wie kaum einem anderen gelungen Geologie und Landschaftsgeschichte Südwestdeutschlands zu popularisieren. Diese Fähigkeit ergab sich aus seiner Vita vom Künzelsauer Seminaristen über die Ausbildung ganzer Lehrergenerationen zum Tübinger Hochschulprofessor. Im Powerpoint-gestützten Vortrag steht Wagners Werdegang als Schulmann und Wissenschaftler im Mittelpunkt. Besonderer Wert wird auf seine wissenschaftliche Leistung gelegt.

Keine Anmeldung möglich Verborgene Schätze aus Wien in der Kunsthalle Würth

Do. 09.11.2017 (09:30 - 11:30 Uhr) - Do. 16.11.2017 in Künzelsau
Dozentin: Clemens Martin Mayer

Vom Weltgerichtstriptychon des Hieronymus Bosch über die Lucretia des Lucas Cranach d. Ä., von "Boreas entführt Oreithyaie" von Rubens über Anthonis van Dyck und sein Selbstbildnis bis zu Werken von Botticelli, Tizian und Rembrandt reihen sich die Meisterwerke der Gemäldegalerie der Bildenden Künste Wien aneinander. Im Zusammenhang mit der Ausstellung "Verborgene Schätze aus Wien", in der die Gemäldegalerie in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall ab 17.09.2017 vorgestellt wird, setzt sich das Hohenlohe-Kolleg mit Geschichte und Sammlung der Galerie auseinander. Den beiden Einführungsterminen in Kloster Schöntal schließt sich bei ausreichender Teilnehmerzahl eine Exkursion in die Kunsthalle Würth an.

Dozentin: Dr. martina Kitzing-Bretz, Kunsthistorikerin.



Seite 1 von 2