Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Besichtigungen/Exkursionen
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Besichtigungen/Exkursionen
Seite 1 von 2

Plätze frei Kulturfahrt bis in die Nacht

Sa. 22.04.2017 15:30 - 24:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Karin Wohlschlegel

An diesem Tag besuchen wir einige Stationen des Lebens und Wirkens von Carl Julius Weber. Dabei lernen wir diesen interessanten Menschen kennen. Wir werden eintauchen in die Welt des 18. Jahrhunderts. Welche politischen und sozialen Geschehnisse, aber auch welche persönlichen Lebensumstände prägten Carl Julius Weber? Ein Mann, der zahlreiche Brüche erlebte und viele tausend Druckseiten hinterlassen hat. Anhand seines bekanntesten Buches "Deutschland, oder Briefe eines in Deutschland reisenden Deutschen" gehen wir auf Spurensuche. An ganz unterschiedlichen Stationen lernen wir einen außergewöhnlichen Charakter kennen. Lassen Sie sich überraschen. Wir steigen mehrfach und für längere Zeiten aus, machen eine Kaffeepause und Essen zu Abend. Bitte mitbringen: festes Schuhwerk.

Anmeldung möglich Dorfkäserei Geifertshofen

Do. 27.04.2017 14:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Eva Rubitschek

Bei dieser Betriebsbesichtigung wird die Käserei, ihre Philosophie und Verwaltungsstruktur vorgestellt. Zunächst wird die Käserei von außen über eine begehbare Galerie besichtigt. Mit etwas Glück wird an diesem Tag auch gekäst. Anschließend wird im Saal ein Film gezeigt, der den Weg des Käses von der Kuh auf der Weide bis in den Reifekeller erklärt und zeigt. Natürlich besteht die Möglichkeit Fragen zur Käserei zu stellen und es findet ein Austausch zur aktuellen Situation der Milchwirtschaft statt. Zum guten Schluss dürfen die Besucher fünf Heumilchsorten der Dorfkäserei testen. Im Nachgang zur Führung besteht die Möglichkeit im Dorfladen der Käserei einzukaufen.

Plätze frei Abendspaziergang im Büschelhofer Wald

Fr. 28.04.2017 18:00 - 20:00 Uhr in Forchtenberg
Dozentin: Christine Neuweiler-Lieber

Die Beziehung des Menschen zum Wald hat sich von den Anfängen der Sesshaftwerdung bis hin zur modernen Industriegesellschaft stets verändert. Bei unserer Wanderung durch den Wald blicken wir in die Vergangenheit unserer Vorfahren und werden Versuchsflächen zum historischen Wald- und Feldbau besichtigen. Dabei lernen wir die Eiche als bedeutende Baumart kennen und verkosten beim abschließenden Imbiss einen regionalen Barriquewein. Die Kosten für Imbiss und Wein (pro Person € 4) werden mit der Dozentin direkt abgerechnet.
Bitte mitbringen: Wetterangepasste Kleidung und Schuhe.

Plätze frei Bio - Hof Wunderlich

Fr. 12.05.2017 14:00 - 16:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Martin Wunderlich

Reitschule, Zeburinder, Hofladen und mehr.
Sie erhalten bei der Besichtigung einen Einblick in den Birkenhof Wunderlich, wo sich Tradition und Fortschritt vereinen. Ein außergewöhnlicher Bauernhof der seines gleichen sucht. Sie erfahren etwas über innovative Betriebszweige: Tourismus (Kutsch- und Planwagenfahrten) Pferdehaltung, Reitunterricht, Zeburinder zucht und die damit verbundene Landschaftspflege. Nach der Besichtigung wird der Schlepper vorgespannt und Sie fahren mit dem Planwagen entlang an Zebuweiden und Landschaftspflegeflächen. Sie bekommen Informationen über die gewachsene Kulturlandschaft und die heutige Nutzung der sonst brachliegenden Flächen. Auch dem Hofladen mit regionalen und eigenen Produkten wird ein Teil der Zeit gewidmet.

Anmeldung möglich Geführte Kultur-Wanderung auf dem Hermann-Lenz-Weg

Fr. 12.05.2017 13:00 - ca. 16:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin:

Zur Erinnerung an den in Künzelsau aufgewachsenen Schriftsteller und Georg-Büchner-Preisträger Hermann Lenz (1913-1998) wird am 12. Mai 2017 (Todestag von H. Lenz) eine geführte Kultur-Wanderung auf dem Hohenloher Hermann-Lenz-Wanderweg auf der ca. 9 km langen Teilstrecke Schloß Stetten über Oberregenbach bis Langenburg angeboten. Bis in seine späten Lebensjahre besuchte Hermann Lenz langjährige Freunde in Künzelsau und Langenburg. Damit verband er immer wieder ausgedehnte Wanderungen zwischen Kocher, Jagst und Tauber, auch mit seiner Ehefrau Hanne. Auf dem ausgeschilderten Gesamtweg von Künzelsau über Schloß Stetten nach Langenburg lassen sich an markanten Stellen Ortsbeschreibungen und Hermann-Lenz-Zitate aus seinem literarischen Werk entdecken.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit der gemeinsamen Einkehr in der Gaststätte Post in Langenburg (bitte angeben). Rückfahrt in Eigenregie oder mit dem NVH (um 17.41 Uhr).
Treffpunkt: Burgtor in Schloß Stetten13 Uhr!

Anmeldung möglich Schloss Langenburg

Fr. 19.05.2017 13:45 - 18:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Eva Rubitschek

Mit seiner idyllischen Lage hoch über dem Jagsttal bietet Schloss Langenburg einen märchenhaften An- und Ausblick. Ein Rundgang durch die Räume des Schlosses ist ein entspannter Ausflug in die Historie Hohenlohes. Nach der Führung besichtigen Sie im Deutschen Automuseum Raritäten in Chrom und Blech. Zum Abschluss gibt es Hohenloher Gastlichkeit im Schlosscafé, oder genießen Sie bei einem Spaziergang den Ausblick im Schlossgarten.
Anreise im eigenen PKW. Begleitung durch Dagmar Müller.

Plätze frei Unterwegs auf dem Pfad der Stille

Sa. 20.05.2017 09:00 - 16:30 Uhr in Mulfingen
Dozent: Franz Jakob

In diesem Jahr werden wir die Jagstberger Tour und den neuen Meditationsweg auf dem Pfad der Stille bei Zaisenhausen ansteuern. Die Stationen auf dem Meditationsweg sind mit einfachen natürlichen Materialien aufgebaut und regen zum Nachdenken an. Unterwegs gibt es einen Kaffee/Getränk. Die Kosten dafür werden vor Ort abgerechnet. Ende der Wanderung ca. 16.30 Uhr. Wanderstrecke ca. 13,5 km. Bitte mitbringen: Kleine Stärkung.

Plätze frei Botanische Wanderung

Sa. 20.05.2017 15:00 - 17:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Helmut Schwab

Unsere kleine naturkundliche Wanderung führt durch einen der schönsten und reichhaltigsten Orchideenstandorte Hohenlohes. Aber nicht nur den Orchideen gilt unser Augenmerk, sondern auch der Fülle der hier vorkommenden besonders an trockene Verhältnisse angepassten Pflanzenarten. Auch die Insekten- und Vogelwelt wird Beachtung finden. Nach Möglichkeit Fernglas und/oder Lupe mitbringen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in eine örtliche Gaststätte.

Anmeldung möglich ZDF Sendezentrum

Mo. 22.05.2017 09:50 - 20:45 Uhr in Künzelsau
Dozent: Martin Dilger

Das ZDF-Sendezentrum in Mainz gehört zu den größten Fernsehproduktionsstätten in Europa. Es nahm 1984 nach sechsjähriger Bauzeit seinen Betrieb auf und wurde in den zurückliegenden Jahren durch den Auf- und Ausbau neuer ZDF-Partnerkanäle immer mehr erweitert und modernisiert.
Abfahrt ist in Crailsheim um 9:30 Uhr auf dem Volksfestplatz, Zustieg in Westernach P+R um 9:55 Uhr. Nach Ankunft im Sendezentrum gegen 12:15 Uhr besteht die Möglichkeit, in der ZDF-Kantine ein Mittagessen einzunehmen. Kurz vor 14 Uhr beginnt das Programm mit den Besichtigungen der ZDF-Studios, der Senderegien sowie der Ausstattung und bei guter Witterung einem Besuch des ZDF-Fernsehgartens auf dem Open-Air-Gelände. Nach dieser Führung besteht ab 16:30 Uhr die Gelegenheit zu einer kleinen Kaffeepause. Ab 17:10 Uhr folgt die Teilnahme an der Livesendung "Hallo Deutschland" und danach fahren wir gegen 18 Uhr zurück.
Mindestalter 12 Jahre. Abfahrt in Westernach (P+R) um 9:55 Uhr, Rückkehr gegen 20:45 Uhr. Begleitung durch Jörg Hertrich.

Plätze frei Künzelsau - Koblenz - Trier und zurück

Do. 25.05.2017 (09:00 - 19:00 Uhr) - Fr. 26.05.2017 in Künzelsau
Dozentin: Friederike Spieles

Begeben Sie sich mit uns auf eine Zwei-Tagesfahrt ins benachbarte Bundesland Rheinland-Pfalz. Die erste Station ist die UNESCO Welterbe-Stadt Koblenz. Zwei Begebenheiten sind es, die Koblenz zu einer ganz besonderen Stadt machen - die einzigartige Lage am Zusammenfluss von Rhein und Mosel und eine bewegte, jahrtausendalte Geschichte. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden in einer Stadtführung die berühmten Sehenswürdigkeiten wie die Liebfrauenkirche und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Deutschen Eck aufgezeigt. Danach geht es der Mosel entlang in einen typischen Wein- und Urlaubsort. Hier angekommen erfahren die Teilnehmer bei einer Weinverkostung mit Abendimbiss Wissenswertes über die Weine und die Produktionsweise des Betriebes. Im Anschluss daran geht es weiter nach Trier. Gegen 20 Uhr erreichen wir unser Hotel. Nach dem Einchecken steht Zeit zur freien Verfügung. Am Freitag machen wir uns auf, Trier - die älteste Stadt Deutschlands - zu erkunden. Thermen, Hallen und Amphitheater gab es in Trier. Noch heute sind das mächtige Stadttor Porta Nigra, die Kaiserthermen oder die beeindruckende Konstantin-Basilika, welche unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes steht zu besichtigen. Nach der Stadtbesichtigung besteht die Gelegenheit zum Museumsbesuch oder zur eigenen freien Verfügung.
Gegen 15 Uhr startet die Rückfahrt. Gegen 19 Uhr sind wir wieder an unserem Ausgangspunkt Künzelsau.



Seite 1 von 2