Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Natur/Technik
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Natur/Technik

Plätze frei Die Milchstrasse - Unser Sternensystem

Do. 27.04.2017 19:30 - 20:30 Uhr in Forchtenberg
Dozent: Prof. Dr. Johannes Feitzinger

Der Stern Sonne gehört mit Milliarden anderen Sternen zur Milchstraße. Wie ist unser Sternsystem aufgebaut? Die Milchstraße gilt als Prüfstein für den Aufbau anderer Sternsysteme. Je detailreicher wir unsere eigene Galaxis beschreiben können, desto besser verstehen wir die Funktionsweise anderer Sternsysteme.
Der Vortrag berichtet über neue Entdeckungen in unserer Galaxis: Nachbargalaxien und Verwölbung der Grundebene, was ist los in der Sonnenumgebung, Kreisläufe der Materie und Sternentstehung, Rotation, Dunkelmaterie und Spiralstruktur. Das zentrale Schwarze Loch der Milchstraße ist heute ein wichtiger Forschungsschwerpunkt.
Mit zahlreichen Filmsequenzen werden die einzelnen Sachverhalte anschaulich erläutert. Der Dozent war Professor für Astronomie/Astrophysik an der Ruhr-Universität Bochum und vor seinem Ruhestand langjähriger Direktor der Sternwarte Bochum.

Anmeldung möglich Woher und wohin: Die Evolution des Kosmos

Do. 27.04.2017 (09:30 - 11:45 Uhr) - Do. 18.05.2017 in Künzelsau
Dozent: Prof. Joachim Sommer

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde". Nach sechs Tagen Schöpfungs-Arbeit war die Welt geschaffen und seither ist alles so geblieben. Mit seinem Buch von 1859 "über den Ursprung der Arten" behauptet Charles Darwin in krassem Widerspruch zur heiligen Schrift, dass sich alles Leben auf dieser Erde in einer unvorstellbar langen Entwicklungskette von der ersten "Urzelle" bis hin zum Menschen entfaltet habe. Schon hundert Jahre vorher hatte Immanuel Kant für den gesamten Kosmos ein ewiges Werden und Vergehen prognostiziert ("creatio continua"), was allerdings ohne Wirkung auf seine Zeitgenossen geblieben war. Seine Vorstellung wurde im 20. Jahrhundert wissenschaftliche Realität, als die 1929 von Edwin Hubble entdeckte "Galaxienflucht" in der Folgezeit durch die sogenannte Urknalltheorie interpretiert wurde: Der gesamte Kosmos befindet sich in permanenter Entwicklung und der Planet Erde mit all seinen Lebensformen ist ein Teil davon. Woher und wohin?

Anmeldung möglich Alle Jahre wieder: Wildkräuter zum Genießen - so nah!

Fr. 28.04.2017 16:00 - 18:30 Uhr in Mulfingen
Dozentin: Erne Münz

In unserem ländlichen Raum gibt es noch viele Nischen, in denen zahlreiche Wildkräuter wachsen - wenn wir sie lassen. Sie bieten besonders im Frühjahr eine Fülle an wertvollen Inhaltsstoffen und können damit unsere Vitamin- und Mineralstoffspeicher wieder auffüllen, Frühjahrsmüdigkeit vertreiben und die Immunkräfte stärken. Neue Geschmackserlebnisse und eine Erweiterung unseres Speisezettels sind ebenfalls garantiert.
Wir beobachten, finden und lernen viele dieser wilden Schätze kennen: Wie sehen sie aus? Gibt es giftige Doppelgänger? Wo kann man sammeln - wo nicht? Was kann man wie und wozu verarbeiten?
Es gibt viel Hintergrundwissen, praktische Tipps und kleine Kostproben. Kosten für Lebensmittel werden vor Ort mit der Dozentin abgerechnet.

Anmeldung möglich Mähen mit der Handsense

Sa. 20.05.2017 08:00 - 10:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Michael Buß

Das Mähen mit der Sense ist zwar aus dem landwirtschaftlichen Alltag längst verschwunden, doch wie so oft bei allem, was verloren zu gehen scheint, finden sich erst dadurch wieder Interessierte. Zwei Könner ihres Faches werden den Umgang mit der Sense an diesem Vormittag vorführen und erläutern. Es bleibt viel Zeit für das eigene Üben und nicht zuletzt auch für das Dengeln (Kaltschmieden) des Sensenblattes. Da eine Sense am besten in taunassem Gras schneidet, treffen wir uns gleich morgens. Mit Karl Dörr und Josef Hafner Ailringen, Treffpunkt: Straße Ailringen nach Hollenbach, Bildstock auf der linken Straßenseite, bitte Sensen mitbringen.

Anmeldung möglich Naturkundliche Führung um Laibach

So. 21.05.2017 13:00 - 18:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Michael Buß

Seit Anfang der 1990er Jahre setzt sich der amtliche Naturschutz für die Pflege und den Erhalt der Trockenhanglagen im Jagst- und Kochertal samt deren Seitentäler ein. Diese ehemaligen Weinbergslagen haben eine hohe Bedeutung als Lebensraum für eine Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Vor allem auf den "hitzigen" Böden des Muschelkalkes locken nicht nur die allein rein optisch schon hervortretenden Orchideen zahlreiche Naturliebhaber. Wir wollen unseren Blick auch den unscheinbareren Schönheiten zuwenden und nebenbei auch dazu noch manch anderes Interessantes zur Geschichte und Gegenwart dieser einzigartigen Kulturlandschaft hören. Die Wanderstrecke beträgt ca. 11 Kilometer, es ist gutes Schuhwerk erforderlich. Geführte Wanderung mit Michael Buß (Landschaftserhaltungsverband HOK),
Treffpunkt: Vor dem Gasthaus Adler in Dörzbach-Laibach, voraussichtliches Ende gegen 18 Uhr in Laibach.

Anmeldung möglich Fledermäusen auf der Spur

Fr. 09.06.2017 21:00 - 22:30 Uhr in Dörzbach
Dozent: Paul Schuhmacher

In der Hohebacher Kirche und im Pfarrhaus sind seit Jahrzehnten Fledermauskolonien beheimatet. Die in der Dämmerung ausfliegenden Tiere können sehr gut beobachtet werden. Ihre Orientierungsrufe hören wir mit Hilfe eines Bat-Detektors. Zudem gibt es viel Interessantes über die Lebensweise und den Schutz dieser bedrohten Nachtjäger zu berichten. Bei Regen entfällt die Führung.

Anmeldung möglich Steine gab’s und wenig Brot…

So. 18.06.2017 13:00 - 18:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Michael Buß

Wir laden ein zu einer natur- und heimatkundlichen Rundwanderung von Kocherstetten über Tierberg und begeben uns auf eine Reise nach ganz Alltäglichem, das sich jedoch im Verborgenen versteckt hält und auf seine Entdeckung wartet. Die Wanderstrecke beträgt ca. 12 Kilometer, es ist gutes Schuhwerk erforderlich. Geführte Wanderung mit Michael Buß (Landschaftserhaltungsverband HOK),
Treffpunkt: Parkplatz vor der alten Kelter Künzelsau Kocherstetten, voraussichtliches Ende gegen 18 Uhr in Kocherstetten.