Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Verbraucherfragen
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Verbraucherfragen

Keine Anmeldung möglich Qualifizierung zum Interkulturellen Elternmentor

Fr. 17.03.2017 (15:30 - 19:30 Uhr) - Sa. 01.04.2017 in Künzelsau
Dozentin:

Interkulturelle Elternmentoren fungieren als neutrale und vertrauliche Ansprechpartner für Familien der gleichen Sprach- und Kulturgruppe. Sie begleiten und unterstützen diese bei Fragen im Bereich Bildung und Schule. Gleichzeitig stehen sie Schulen (sowie KiTas und weiteren Einrichtungen) als Unterstützer und Vermittler zur Seite.

Die gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg bietet in Kooperation mit dem Hohenloher Integrationsbündnis 2025 und der Bildungsregion Hohenlohekreis, mit Unterstützung des Staatlichen Schulamts Künzelsau ab März 2017 in Künzelsau-Gaisbach eine interkulturelle Mentorenschulung für alle Interessierten im Hohenlohekreis an. In dem viertägigen Kurs werden Ehrenamtliche qualifiziert.
Zur Schulung herzlich eingeladen sind Eltern und andere Interessierte jeglicher Herkunft. Insbesondere richtet sich der Kurs an Personen mit Migrationshintergrund, aber auch an einheimische Personen, die neben Deutsch mindestens eine weitere Sprache sprechen.
Die Schulung wird in zwei Blöcken angeboten:

Fr. 17.03., und Fr. 31.03., je 15:30 bis 19:30 Uhr,
Sa. 18.03. und Sa., 01.04., je 09:00 bis 16:30 Uhr

Referentin Frau Anja-Brigitta Lucke freut sich auf die gemeinsame Arbeit.
Folgende Inhalte werden in Theorie und Praxis erarbeitet:
- Das Schulsystem in Baden-Württemberg und die Übergänge zwischen den einzelnen Schularten
- Erkenntnisse und Anregungen zur ein- und mehrsprachigen Erziehung
- Rechte und Pflichten der Schule und der Eltern
- Motivierende Faktoren für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule
- Gelungene Kommunikation mit der Schule und anderen Eltern
- Umgang mit Konflikten und die Rolle als Vermittler
- Die Mentorenrolle, Planung konkreter Initiativen und Projekte
- Vernetzungsmöglichkeiten mit bestehenden Initiativen
- Kursbegleitend: praktische Übungen zur Tätigkeit als Mentor

Veranstaltungsort: Raum F 006 (Rotunde)

Hohenloher Integrationszentrum,
Schliffenstraße 24,
74653 Künzelsau-Gaisbach

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos.
Anmeldungen sind bis zum 24.02.2017 möglich unter:
Landratsamt Hohenlohekreis,
Amt für Bildung und Integration
Dr. Christina Götzelmann
Schliffenstraße 24
74563 Künzelsau-Gaisbach
Tel: 07940 93769-13
Christina.Goetzelmann@hohenlohekreis.de
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderprogramms Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte, 01KB1658 gefördert.

Anmeldung möglich Was passiert, wenn Oma stürzt?

Mi. 29.03.2017 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Christine Schönfeld

Was passiert, wenn Oma stürzt? Fixiert und entwürdigt - muss das sein?
Zusammen beleuchten wir körpernahe Fixierungen wie Bettgitter und Bauchgurte sensibel von verschiedenen Seiten. Wie ist das mit der Freiheit und der Würde?
Interessante Alternativen zu körpernahen Fixierungen werden vorgestellt und genau erklärt.
Dieser Abend ist für alle am Thema Interessierten, insbesondere für betroffene Angehörige, Bevollmächtigte und Betreuer, die oft völlig unvorbereitet und ahnungslos Entscheidungen treffen sollen. Es sind keine medizinischen Fachkenntnisse erforderlich.
Die Dozentin ist palliative Care-Pflegefachkraft und Verfahrenspflegerin.

Plätze frei Sterben für Anfänger

Mi. 05.04.2017 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Christine Schönfeld

Gemeinsam begeben wir uns auf die spannende Reise, das Tabuthema Sterben zu brechen und machen uns Gedanken über unsere verloren gegangene Sterbekultur.
Der Weg für einen offeneren Umgang mit dem Thema Sterben, das uns alle betrifft, soll mutig beschritten werden. Hilfen und praktische Tipps im Umgang mit Sterbenden werden besprochen.
Die Dozentin ist palliative Care-Pflegefachkraft und Verfahrenspflegerin.

Anmeldung möglich Flexi Rente

Mi. 05.04.2017 19:00 - 21:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Udo König

Was verbirgt sich hinter dem sogenannten Flexi-Rentengesetz? Der Gesetzgeber hat ein neues Rentengesetz auf den Weg gebracht. Es beinhaltet Regelungen zum stufenlosen Nebenverdienst bei vorgezogenem Rentenbeginn, das Arbeiten über die Altersgrenze hinaus sowie den Ausgleich von möglichen Rentenabschlägen. Im Rahmen der Veranstaltung werden Ihnen diese Themengebiete näher gebracht und auch spezielle Fragen beantwortet.

Plätze frei Feng Shui

Mo. 19.06.2017 19:30 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Maximilian Herrmann

Mystische Geheimlehre oder doch wertvolles Wissen unserer Urahnen? Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Feng Shui. Diplom-Bauingenieur Maximilian Herrmann vom Berufsverband für Feng-Shui und Geomantie e.V. führt Sie durch die facettenreiche Welt des Feng Shui. Lernen Sie Ihre Charaktereigenschaften nach den Regeln des Feng Shui kennen. Wenden Sie einzelne Techniken auf Ihren Lebensbereich an. Stimmen Sie Ihre Persönlichkeit mit der Umwelt optimal ab, um privat und beruflich mit positiver Energie beflügelt durchs Leben zu gleiten.
- Ihr persönliches Element, die Ming Gua Zahl
- Lernen Sie Ihre guten Richtungen und Bereiche kennen
- Werten Sie Schlafrichtung, Spiegelreflektion, Qi-Fluss und mehr am Grundriss aus
- Erkennen und deuten Sie im Alltag Feng Shui Elemente

Plätze frei Herkunft unserer Kleidung - Alternativen sind möglich

Mi. 19.07.2017 18:00 - 20:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Marion Jünger

Vortrag mit Gabi Ludwig von www.handtrade.de.
Gabi Ludwig ist die "Frau der ersten Stunde" des Eine-Welt-Ladens in Backnang und hat sich inzwischen selbständig gemacht. Sie vertreibt fair gehandelte Kleidung und unterhält dabei langjährige Handelspartnerschaften. Gabi Ludwig steht für Kontinuität und langjährige Erfahrung.
Der Vortrag ist Teil der Projektwoche WELTfairÄNDERER, das vom 17.-21.07. auf dem Gelände der GEWAS am Kocher stattfindet.
In Verantwortung des kath. bischöfl. Jugendamts Wernau, in Kooperation mit der Georg-Wagner-Verbundschule, dem kath. Jugendreferat Hohenlohe, der katholischen Seelsorgeeinheit Künzelsau, der Dekanatsbeauftragten Schulpastoral und der vhs Künzelsau