Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 30.03.2019:

Keine Anmeldung möglich Wertschätzung als Haltung - mehr als ein gutes Gefühl

Sa. 30.03.2019 09:30 - 16:30 Uhr in Waldenburg
Dozentin: Karin Kraft

Das Thema "Wertschätzung" begegnet uns häufig und sowohl Kinder als auch Erwachsene spüren genau, ob ihnen ein anderer Mensch wertschätzend begegnet, sie mit Achtung und Respekt behandelt oder nicht. Was ist unter "Wertschätzung als Haltung" zu verstehen? Wie sieht es mit Wertschätzung in unserer Gesellschaft aus? Wie können wir diese Haltung uns und anderen gegenüber einüben und warum verändert es unsere Beziehungen, wenn wir dies tun? Darum soll es in dem Seminar gehen.

Leitung: Dr. Beate Weingardt, Dr. theol., Dipl. Psychologin

Plätze frei Wanderung zum Keltenring - Aschhausen

Sa. 30.03.2019 14:00 - 19:00 Uhr in Schöntal
Dozentin: Christine Neuweiler-Lieber

Bei unserer Wanderung zum Keltenring bei Aschhausen werden wir das Erwachen der Natur, Tierspuren, Frühblüher und die ersten Wildkräuter entdecken und in die Geschichte und die Bräuche unserer Vorfahren, den Kelten eintauchen. Im Anschluss daran wollen wir, wenn das Wetter es zulässt, am offenen Feuer kochen und zusammen sein. Familienwanderung, nicht kinderwagentauglich. Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre.
Die beiden Begleiterinnen sind ausgebildete Natur- und Landschaftsführerinnen Hohenlohe.

Plätze frei Contra und Traditional Square Dance

Sa. 30.03.2019 14:00 - 18:00 Uhr in Waldenburg
Dozent: Eberhard Walz

Viel Lachen, gute Laune und Geselligkeit stärken das Immunsystem. Die flotte Bewegung stabilisiert Herz, Kreislauf, Lungen und Gelenke. Ganz nebenher wird das Gedächtnis trainiert - auch als "Gehirnjogging" bezeichnet.
Die Tanzfiguren sind einfach, werden angesagt und wiederholen sich. Jeder kann ohne Vorkenntnisse mitmachen, mit oder ohne Partner. Contra Dance ist heilsam und tut Kopf, Körper und Seele gut!

Anmeldung auf Warteliste Unterwegs zur Kunst: Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Sa. 30.03.2019 09:00 - 18:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Sabine Untheim

Die mykenische Kultur ist die erste Hochkultur auf dem Europäischen Festland. Auf der griechischen Halbinsel Peloponnes und in Mittelgriechenland erlebte sie ihre Blüte zwischen 1600 und 1200 v.Chr.. Im November 1876 durch Heinrich Schliemann entdeckt, erreichte die Goldmaske des Agamemnon ihre Berühmtheit. Zahlreiche Objekte, darunter die bekannten Schliemann-Funde aus Mykene und Tiryns werden im Karlsruher Schloss gezeigt.
Es sind zwei Führungen von jeweils 60 Minuten Dauer um 12.30 Uhr und um 12.45 Uhr reserviert. Die Zeit danach, bis 16.30 Uhr steht zur freien Verfügung. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe.
Fahrt ab Crailsheim, Zustieg in Westernach (P+R) ist um 9:00 Uhr. Rückkehr gegen 18.30 Uhr.

Plätze frei Memory Bild mit Acrylfarben

Sa. 30.03.2019 10:00 - 13:00 Uhr in Schöntal
Dozentin: Ljana Trautwein

Viele bunte Quadrate. Jedes einzeln für sich. Und doch, heimliche Verbindungen. Viele Quadrate, viele Muster verbinden sich zu einem Bild. Aus jedem Punkt, Kreis oder Strich kann etwas entstehen. Man weiß nicht genau, wie das Bild am Ende aussehen wird, denn wir malen aus der Intuition heraus, statt ein Bild zu planen.

Plätze frei Filzen von Schmuck und Seifen herstellen

Sa. 30.03.2019 13:00 - 18:00 Uhr in Waldenburg
Dozentin: Hildegard Hage

Filzen ist eine Technik, die viele begeistert. Das Ergebnis ist tragbare Kunst. Aus Wolle und Seide werden Perlen gefilzt und mit Edelsteinen und Glas oder mit Perlen aus aller Welt kombiniert: geeignet für eine Kette, Ohrringe oder ein Armband. Alle Perlen sind ein Stück Kulturgut, das besonders Frauen im wahrsten Sinne des Wortes am Herzen liegt. Außerdem können Seifen hergestellt werden. Es entstehen u.a. Herzen oder Rosen, die sich besonders gut als Geschenk, z.B. für Ostern eignen.

Plätze frei Dynamische Entspannung

Sa. 30.03.2019 10:00 - 14:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Susanne Baier

Das bewährte Prinzip der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson (Anspannen und Loslassen) ist ein wichtiges Element der biodynamischen Entspannung. Kleine, wohltuende Bewegungen verschiedener Körperbereiche führen unmittelbar in den inneren Einklang, den Glücks-Flow. Die körpereigene Wahrnehmung und gezielte Muskelentspannung werden gestärkt und fördern eine tiefgehende Entspannung, z.B. im Kieferbereich und im gesamten Körper. Positive Bewegungen stimulieren die Produktion körpereigener Glückshormone und verankern neue und entspannende Erfahrungen und Emotionen im Körpergedächtnis. Vitalität, innere Ruhe, Leichtigkeit und Kraft können wieder entstehen und bilden die Basis für ein entspanntes Wohlfühlen.

Anmeldung auf Warteliste Osteopathische Selbstentspannung

Sa. 30.03.2019 14:00 - 18:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Susanne Baier

Die osteopathische Selbstbehandlung und Entspannung stärkt die Selbstheilungskräfte. Blockaden und Verspannungen werden sanft aufgelöst, eine tiefe Regeneration der Körperzellen bewirkt eine neue Vitalität. Durch sanfte Techniken u.a. am Cranium (Schädel), der Wirbelsäule und dem Sacrum (Kreuzbein) kann das Nerven-, Muskel- und Skelettsystem sich wieder ausbalancieren und entspannen. Dadurch können sich Beschwerden wie z.B. Rücken-, Kopfschmerzen, allgemeine Verspannungen, Ängste, Schlaf- oder Verdauungsprobleme und Kieferspannungen lösen.