Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
VHS Online
VHS Online
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 17.05.2022:

Anmeldung auf Warteliste Traditionelles Hatha-Yoga

Di. 17.05.2022 (18:00 - 19:15 Uhr) - Di. 28.06.2022 in Forchtenberg
Dozent: Lars Gläß

Traditionelles Hatha-Yoga. Die Beweglichkeit sowie Flexibilität steigern, Achtsamkeit auf den Atem, Körper und Geist fördern. Auf Anspannung folgt Entspannung, Asanas halten und gleichzeitig fest und entspannt sein.

Anmeldung auf Warteliste Traditionelles Hatha-Yoga

Di. 17.05.2022 (19:30 - 20:45 Uhr) - Di. 28.06.2022 in Forchtenberg
Dozent: Lars Gläß

Traditionelles Hatha-Yoga. Die Beweglichkeit sowie Flexibilität steigern, Achtsamkeit auf den Atem, Körper und Geist fördern. Auf Anspannung folgt Entspannung, Asanas halten und gleichzeitig fest und entspannt sein.

Kurs abgeschlossen Projekt gesundaltern@bw - Digitale Veranstaltung: Apps auf Rezept

Di. 17.05.2022 17:00 - 18:00 Uhr
Dozentin:

Sogenannte Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) sind Apps, die auf Rezept ausgestellt werden können. Was können diese Apps ganz konkret? Kann man ihnen vertrauen? Wo liegen deren Grenzen?
Und was muss ich tun, um ein Rezept für eine Gesundheits-App zu erhalten? Diese und viele weitere Fragen werden in dem Vortrag erläutert. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg, dem
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und dem Netzwerk Sii statt.
Referent: Marcel Weigand, Leiter für digitale Transformation, Unabhängige Patientenberatung Deutschland.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Kurs abgeschlossen Gemmotherapie

Di. 17.05.2022 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Beate Rauch

Bekannterweise dienen uns viele Pflanzen, Sträucher und Bäume als Heilmittel. Ganz besonders viele Heilkräfte stecken im Frühjahr in den Knospen. Sie tragen die Lebenskraft und das gesamte Potential der Pflanze in sich. Diese Kräfte sorgen für die heilenden und stärkenden Prozesse, die sie als wohlschmeckende Auszüge (Gemmo-Mazerate) im Körper auslösen können. In der Naturheilkunde werden sie bei vielen akuten und chronischen Erkrankungen eingesetzt. Gerade auch für Kinder und Senioren sind Gemmo-Mazerate bestens geeignet. Begründer dieser Art der Pflanzenheilkunde ist der belgische Arzt Dr. Pol Henry (1918-1988). In den letzten Jahren erfreut sich die Heilkraft der Knospen auch im deutschsprachigen Raum immer größerer Beliebtheit. Die Dozentin ist Heilpraktikerin und Phytotherapeutin. Nach einer Einführung in die Gemmotherapie stellt sie die wichtigsten Knospenessenzen für häufige Beschwerden vor.

Anmeldung möglich Excel und Word, der Kombikurs

Di. 17.05.2022 (17:30 - 20:30 Uhr) - Do. 02.06.2022 in Künzelsau
Dozent: Christoph Göker

Dieser Kombikurs richtet sich an Einsteiger mit wenig Vorkenntnissen. Mit den wichtigsten Office-Programmen Word und Excel lassen sich Texte, Tabellen und Zahlen bearbeiten. Die Teilnehmer erhalten einen fundierten Überblick über die grundlegendsten Inhalte anhand vieler praktischer Übungen. Wer schon immer einmal die Möglichkeiten der beiden Programme ausschöpfen wollte, kann mit diesem Kurs wichtige Grundlagen schaffen. Spezielle Fragen und Teilnehmerwünsche fließen in den Unterricht ein.

Kurs abgeschlossen Livestream - vhs.wissen live: Die Evolution der Phantasie

Di. 17.05.2022 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Thomas Junker

Kinder singen und tanzen, sie malen Bilder und erzählen Geschichten – und sie tun dies freiwillig, mit großer Ernsthaftigkeit und mit Freude.
Als Erwachsene führen sie ihre Spiele dann oft fort. Und wenn sie einem Publikum gefallen und vor der Kritik bestehen, nennen wir sie Kunst. All dies ist so vertraut, dass man leicht übersieht, wie ungewöhnlich dieses Verhalten aus biologischer Sicht ist. Wann und warum sind die künstlerischen Talente und Interessen in der Evolution entstanden? Haben sie einen direkten Nutzen für das Überleben oder entstanden sie als entbehrlicher Nebeneffekt? Sind es kulturelle Erfindungen oder reine Lusttechnologien? Und was bedeutet dies für die Zukunft der Kunst? Denn Evolution ist Wandel: Verhaltensweisen entstehen, verändern sich und können wieder verschwinden.
Der Vortrag wird schildern, was sich aus Sicht der Evolutionsbiologie zur Entstehung der Kunst sagen lässt und eine mögliche Erklärung vorstellen. 
Thomas Junker lehrt Geschichte der Biowissenschaften an der Universität Tübingen. Von 1992-1995 war er Mitherausgeber von Charles Darwins Briefwechsel in Cambridge (England) und Post-doc am Department of the History of Science der Harvard University. Er hat zahlreiche Bücher und Artikel zur Geschichte und Theorie der Evolutionsbiologie und Anthropologie veröffentlicht. Aktuelle Publikation: Die Evolution der Phantasie: Wie der Mensch zum Künstler wurde (Stuttgart: S. Hirzel, 2013), Die verborgene Natur der Liebe: Sex und Leidenschaft und wie wir die Richtigen finden (München: C. H. Beck, 2016).