Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
VHS Online
VHS Online
Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 25.01.2023:

Kurs abgeschlossen Darm mit Charme

Mi. 25.01.2023 19:30 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Annegret Sarembe

Ärger, Frust und Stress können zu chronischen Krankheiten und Problemen bei der Arbeit und im Privatleben führen. Was hat der Darm mit all dem zu tun? Was tut eigentlich die Schilddrüse und wie hängt sie mit dem Darm zusammen? Warum verändert Stress den Zuckerstoffwechsel und die Hormonbalance des Körpers? Was kann ich am besten dagegen tun? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen erwarten Sie, um ihre Gesundheitskompetenz zu stärken. Die Dozentin ist Heilpraktikerin.

Kurs abgeschlossen Online Vorträge zu Themen der Gesundheit

Mi. 25.01.2023 18:00 - 19:00 Uhr
Dozentin:

4,13 Millionen pflegebedürftige Menschen leben in Deutschland. Tritt der Pflegefall ein, haben sie und ihre Angehörigen meist viele Fragen und viel zu organisieren. Welche Rechte und Ansprüche bestehen, muss für jeden Fall individuell geprüft werden. Zudem kommen immer wieder gesetzliche Neuregelungen hinzu, die es Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen erschweren, den Durchblick zu bewahren. Im Rahmen des Webinars vermittelt die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) Informationen zu gesetzlichen (Neu-) Regelungen in der Pflege, die wichtig für die Betroffenen sind.
- Was bedeutet pflegebedürftig?
- Wie läuft eine Einstufung in die Pflegegerade ab?
- Welche Ansprüche können bei häuslicher Pflege oder im Pflegeheim geltend gemacht werden?
- Welche Rechte haben pflegende Angehörige?
Referentin: Raquel Reng

Kurs abgeschlossen Livestream - vhs.wissen live: Vom Lateinischen zu den romanischen Sprachen

Mi. 25.01.2023 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Rainer Schlösser

Wir wissen: Sprache ist stetem, wenn auch kaum merklichem Wandel unterworfen.
Im Falle der romanischen Sprachen sind wir in der glücklichen Situation, ihren Ursprung, das Lateinische, bestens zu kennen. Der Sprachwandel lässt sich also seit über 2000 Jahren „am lebenden Objekt“ beobachten, und wir können herausfinden, welche Mechanismen dabei am Werk sind. Dadurch hat die Erforschung der romanischen Sprachgeschichte Modellcharakter für die Art und Weise, wie Sprache sich verändert. Denn solche Mechanismen gestalten nicht nur das Lateinische zu romanischen Sprachen um, sondern sie entfalten ihre Wirkung auch woanders, nicht zuletzt im Deutschen.
Rainer Schlösser war Professor für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Jena. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Sprachgeschichte, Etymologie und Wortgeschichte, Dialektologie und Sprachkontakt.