Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Plätze frei Die extreme Rechte

Fr. 08.02.2019 19:00 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Yagmur Koreli

Spätestens seit dem NSU-Prozess ist die Diskussion um die extreme Rechte wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Doch was versteht man unter diesem Begriff? Welche Ansichten gibt es zu Extremismus? Dieser Vortrag behandelt folgende Themen:
- Verbreitung von Rechtsextremismus in Deutschland und Baden-Württemberg
- Vorstellung verschiedener Erklärungsmodelle für Rechtsextremismus
- Parteien, Skinheads, Neonazis, Neue Rechte: Vorstellung verschiedener Strömungen und jeweils typischer Aktivitäten
- Erscheinungsbild und "Erlebniswelt" der extremen Rechten (Styles, Codes, Musik, Internet...)
- Vorstellung von Informations- und Präventionsangeboten

Plätze frei Nullen wie Froschlaich

Do. 14.02.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Claus Brümmer

Hyperinflation - so hat sie der Künzelsauer Dichter Hermann Lenz gesehen, und erzählte Jahrzehnte später noch von den Schrecken jener Zeit. Durch den Krieg und seine Folgen war es zu einer enormen Preisexplosion gekommen - die Mark verlor immer mehr an Wert. Mit Einführung der Rentenmark erlebte die Weimarer Republik eine kurze Kultur- und Wirtschaftsblüte bis zur Weltwirtschaftskrise und folgenden Nazidiktatur.
Der Referent berichtet detailliert über die Zusammenhänge, lokal, national und international.

Plätze frei Lesecafé

Mi. 27.02.2019 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.

Plätze frei Umweltschutz mit Zukunft

Di. 19.03.2019 20:00 - 21:30 Uhr in Krautheim
Dozentin: Ingrid Richl

Rohöl in den Lebensmitteln, Weichmacher im Trinkwasser, Plastikmüll in Fischen. Das sind nur einige der vielen Negativschlagzeilen, die in der letzten Zeit zunehmend veröffentlicht werden. In dem Vortrag werden Sie erfahren, wie Umweltschutz gelingen kann, auch wenn die Bevölkerung weiter steigt, Ressourcen verbraucht werden und immer mehr Müll entsteht.
Nicht: weniger schlecht sein, sondern: gut! Das ist das Bestreben von Michael Braungart, der dabei ist, den Umweltschutz zu revolutionieren.
Vorbild für sein "Cradle to Cradle" ist die Natur: Abfall ist Nahrung.
Alles wird zu Nahrung oder Nährstoffen für etwas anderes....

Anmeldung möglich Roland Bauer - Leben in Hohenlohe

Di. 09.04.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Roland Bauer

Für seine Examensarbeit begab sich Roland Bauer vor 40 Jahren als junger Fotostudent auf die Suche nach aussterbenden Weilern. So kam er nach Winterberg. Die zum Teil karge Schönheit faszinierte ihn sehr. Sein erstes Fotobuch zeigt großformatige Schwarz-Weiß-Bilder, die er mit seinen Leica Kameras aufnahm. Es entstand ein Kunstwerk mit doppelter Bedeutung: ein authentisches Dokument untergegangener Einfachheit menschlicher Existenz und ein Meisterwerk unaufdringlicher fotografischer Professionalität. In den Mittelpunkt gestellt wurden dabei Menschen in ihrer Lebenswelt, im Rhythmus der Natur - bei ihrer Arbeit und Fürsorge füreinander. Roland Bauer wird an diesem Abend die Entwicklung seiner Fotokunst von Beginn an bis heute mit Bildern aufzeigen und beschreiben.

Plätze frei Der Duren - Stationsgefängnis aus Dörzbach im Freilandmuseum

Fr. 12.04.2019 20:00 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozent: Michael Happe

Als im Jahre 1828 in Dörzbach das Orts- und Stationsgefängnis fertiggestellt wurde, kam damit ein Projekt zum Abschluss, das vier Jahre zuvor mehr als nur holprig gestartet war. Gemeinde und Staatsregierung fanden nur unter Schwierigkeiten zusammen, das Gebäude musste gar zweimal errichtet werden .....
190 Jahre später steht es nun im Hohenloher Freilandmuseum in Schwäbisch Hall-Wackershofen und gibt Einblicke in verschiedene Aspekte des Strafvollzugs in früheren Jahrhunderten. Im Rahmen der Umsetzung und Erforschung der Geschichte des Gebäudes kam auch die Geschichte eines ukrainischen Jungen zum Vorschein, der in die Maschinerie des nationalsozialistischen Unterdrückungs- und Verfolgungssystem geraten war und die Hölle überlebt hat.

Plätze frei Krimi-Lesung

So. 14.04.2019 17:30 - 18:30 Uhr in Krautheim
Dozent: Walter Häberle

Walter Häberle war bereits mit zahlreichen Büchern wie z.B. "Hilde, Sonntagskind" und "Die weite Reise" erfolgreich. In Krautheim liest er die bisher unveröffentlichte Kriminalstory. Beim Dörzbacher Pferdemarkt reicht ein Lehrer aus Morsbach eine Probe seines Mostes zur Most-Prämierung ein. Das Ergebnis ist für ihn eine Blamage. Das kann er nicht auf sich sitzenlassen! Er schwört bittere Rache. Die Lesung findet im Anschluss an den Gebrauchtbüchermarkt der Krautheimer Werkstätten statt. Er wird vom Buchhandel des WfbM zweimal im Jahr durchgeführt und ist Teil des Projektes "Inklusion ist Geben und Nehmen". Wie der nachhaltige Bücherkreislauf funktioniert und wer davon profitiert erläutern die Initiatoren den Zuhörern.

Plätze frei Osterbrunnen

Sa. 27.04.2019 14:00 - 17:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Ingo Kuhbach

Das Schmücken eines Osterbrunnens kam in der Vergangenheit einer heiligen Handlung gleich. Was es damit auf sich hat wird Pfr. Ingo Kubach an diesem Samstag erläutern. Die Geschichte und Tradition der Osterbrunnen steht bei dieser Wanderung vom Osterbrunnen Hohebach nach Ailringen im Mittelpunkt.

Plätze frei Bahrain und der Oman

Di. 30.04.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Gabriele Landwehr

Der Vortrag spricht Personen an, die sich für den Besuch dieser Staaten interessieren und mehr als touristische Erlebnisse suchen. Die Referentin hat fünf Jahre in den Golfstaaten gelebt und gearbeitet.
Von den Staaten der Arabischen Halbinsel waren Bahrain und Oman die wichtigsten Umschlagorte für den Handel zwischen Asien und Europa. Bahrain war seit ca. 2800 v.Chr. besiedelt. Bis ins erste Viertel des 20. Jahrhunderts blühte dort der Perlenhandel und brachte neben anderen Warengeschäften den Bewohnern ansehnlichen Reichtum.
Auch im Oman entstand bereits im 3. Jahrtausend v.Chr. eine bedeutende Hochkultur, die durch reiche Kupfervorkommen der Bevölkerung Wohlstand brachte. Ihre Nachkommen mischten sich mit der arabischen Bevölkerung und tragen zum heutigen Bild der bunten Gesellschaft Omans bei.

Plätze frei Das Geschäft mit dem Hunger

Fr. 10.05.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Angela Müller

Die Agrarexportstrategie der EU und die damit verbundenen Futtermittelimporte zerstören Existenzen von Bäuerinnen und Bauern hier und weltweit. Trotz weltweitem Überfluss wird so Armut, Abhängigkeit und Hunger in den Ländern des Südens geschaffen.
Angela Müller berichtet von ihrer jüngsten Reise nach Brasilien im Rahmen der Sojapartnerschaft und stellt Perspektiven vor, wie wir aus dem Dilemma falscher
Agrar- und Entwicklungspolitik herauskommen und zu einer demokratisch gestalteten Ernährungssouveränität gelangen können.
Die Dozentin ist gelernte Landwirtin und Agraringenieurin. Seit zwanzig Jahren pflegt sie den Austausch mit Bauernorganisationen aus dem Globalen Süden. Sie führt einen Biolandhof im Westen Frankens.



Seite 1 von 2