Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft

Plätze frei Lesecafé

Mi. 24.10.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.

Anmeldung möglich Können Frauen und Männer einander verstehen? - Vortrag

Fr. 16.11.2018 19:00 - 21:00 Uhr in Waldenburg
Dozent: Hans Jellouschek

Wie Unterschiede im Denken, Fühlen und Handeln im Zusammenleben fruchtbar gemacht und als Chance genutzt werden können will dieser Vortrag deutlich machen.

Dr. Hans Jellouschek, Bettina Jellouschek-Otto
Systemische Paartherapeuten, Eheberater

Plätze frei Egli-Figuren

Fr. 16.11.2018 (18:30 - 22:00 Uhr) - Sa. 17.11.2018 in Dörzbach
Dozentin: Marianne Erber

Die biblischen Erzählfiguren nach Doris Egli ermöglichen einen ganzheitlichen Zugang zur Bibel. Man kann mit ihnen biblische Themen und Geschichten nacherzählen und gestalten. In Kindergärten, im Gottesdienst, im Religionsunterricht, in Jugendgruppen, bei Schwerkranken in Krankenhäusern sowie in der Erwachsenen- und Seniorenarbeit. Auch als Krippenfiguren werden sie gerne verwendet. Die beweglichen Figuren können alle möglichen Haltungen und Gebärden einnehmen. Sie können durch ihre Haltung und Gebärden sogar Gefühle zum Ausdruck bringen. Die Figuren und Tiere werden unter fachkundiger Anleitung von zwei ausgebildeten Kursleitern mit 22-Jähriger Erfahrung selbst hergestellt.
Dozenten: Gehard und Marianne Erber.

Anmeldung möglich Konzertmeditation mit Pater Anselm Grün und Hansjürgen Hufeisen:

So. 18.11.2018 16:00 - 18:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Hans-Jürgen Hufeisen

Die Sehnsucht der Menschen nach Segen und gesegnet werden ist enorm - der Wunsch, angenommen zu sein, ein Zeichen göttlicher Liebe zu bekommen und auf seinen Schutz vertrauen zu dürfen.
Für Anselm Grün und Hans-Jürgen Hufeisen steht fest: jeder Mensch kann segnen, jeder kann für den anderen zum Segen werden.

Die Texte und die Musik möchten Segen erlebbar machen. Die Zuhörer sollen spüren, dass der Segen so groß wie der Himmel weit ist. Großartig und tröstend.

Segen ist das, was die Musik von Hans-Jürgen Hufeisen im Hörer hinterlassen möchte: Heilender Segen, der sich im Raum ausbreitet wie die Flügel eines Schutzengels. Schöpferischer Segen, der aus der Erfahrung elementarer Naturgewalten rührt. Priesterlicher Segen, der sich wie Sonnenglanz über eine weite, stille Landschaft legt. Segen als Vision einer besseren Welt, der in eine mütterlich-zärtliche Aura hüllt.

Anselm Grün entfaltet Aspekte des Segens, die die Bibel und die geistliche Tradition anbieten. Er beschreibt seine persönlichen Erfahrungen und die Bedürfnisse seiner Besucher. Gleichzeitig erklärt er verschiedene Formen des Segens und Segnens, die sich auf das tägliche Leben und auf Stationen im Jahreskreis beziehen.

mit Pater Anselm Grün, (Texte und Sprecher), Hans-Jürgen Hufeisen, (Konzeption, Musik und Flöten)

Oskar Göpfert oder Thomas Strauß, Klavier, in der Evang. Kirche, Kupferzell, Vorverkauf ab September 2018: € 20, Abendkasse: € 22, bei Buchhandlung Lindenmaier & Harsch und der VHS.. Mit dem Evang. Bildungswerk Hohenhlohe und der Ländl. Heimvolkshochschule Hohebuch, bitte vorher anmelden.

Plätze frei Lesecafé

Mi. 28.11.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.

Plätze frei Den gefallenen Helden

Di. 04.12.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Stefan Kraut

In Künzelsau gab es eine heiße Diskussion um das richtige Gedenken an die Toten der Schlachten. Standorte und Gestaltung des Denkmals standen in der Schwebe - oder sollte lieber ein Fonds für Hinterbliebene angelegt werden?
Und wie gingen andere Nationen mit dem Thema um? Sind deren Helden immer noch verehrungswürdig oder sollen sie vergessen werden? Pazifismus oder Kriegsverherrlichung - einen Überblick hierzu wollen die Referenten geben.

Plätze frei Julius Echter und die Hexen

Do. 17.01.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Robert Meier

Der Würzburger Fürstbischof Julius Echter (1573-1617) galt lange als fanatischer Hexenverfolger. Neu aufgetauchte Quellen haben dieses Bild verändert. Der Vortrag zeigt die neuen Quellen und bietet Gelegenheit zur Diskussion. Durch das Amt Jagstberg, das zum Würzburger Territorium gehörte, ist unsere Region auch unmittelbar betroffen.
Dr. Robert Meier ist Dozent an der Hochschule für Archivwissenschaft Marburg und Lehrbeauftragter an der Universität Würzburg. 2017 hat er eine Julius Echter-Biographie veröffentlicht.

Plätze frei Die extreme Rechte

Fr. 08.02.2019 19:00 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Yagmur Koreli

Spätestens seit dem NSU-Prozess ist die Diskussion um die extreme Rechte wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Doch was versteht man unter diesem Begriff? Welche Ansichten gibt es zu Extremismus? Dieser Vortrag behandelt folgende Themen:
- Verbreitung von Rechtsextremismus in Deutschland und Baden-Württemberg
- Vorstellung verschiedener Erklärungsmodelle für Rechtsextremismus
- Parteien, Skinheads, Neonazis, Neue Rechte: Vorstellung verschiedener Strömungen und jeweils typischer Aktivitäten
- Erscheinungsbild und "Erlebniswelt" der extremen Rechten (Styles, Codes, Musik, Internet...)
- Vorstellung von Informations- und Präventionsangeboten

Plätze frei Nullen wie Froschlaich

Do. 14.02.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Claus Brümmer

Hyperinflation - so hat sie der Künzelsauer Dichter Hermann Lenz gesehen, und erzählte Jahrzehnte später noch von den Schrecken jener Zeit. Durch den Krieg und seine Folgen war es zu einer enormen Preisexplosion gekommen - die Mark verlor immer mehr an Wert. Mit Einführung der Rentenmark erlebte die Weimarer Republik eine kurze Kultur- und Wirtschaftsblüte bis zur Weltwirtschaftskrise und folgenden Nazidiktatur.
Der Referent berichtet detailliert über die Zusammenhänge, lokal, national und international.

Plätze frei Lesecafé

Mi. 27.02.2019 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.