Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Natur/Technik
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Natur/Technik

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Ostafrika Bildpräsentation Ozean to Ozean Tour - Vom Indischen zum Atlantischen Ozean" (Nr. 0920) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Selbstheilungskräfte

Do. 26.09.2019 20:00 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Matthias Geisler

Krisen und Krankheiten stellen uns vor die Frage, was wir selbst zur Heilung beitragen können. Wie können wir auf neue Gedanken kommen und erfahren, dass wir viel mehr können, als wir wissen? Oft erkennen wir die schöpferische Kraft in uns nicht an. Krankheit könnte Ausdruck eines Mangels an Kreativität sein. Heilung ist mit Mut und Vertrauen verbunden und besonders mit der Fähigkeit sich selbst anzuerkennen.

Plätze frei Ostafrika - Bildpräsentation

Di. 01.10.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Niedernhall
Dozentin: Birgit Dietz

Wir laden Sie ein, eine einzigartige Reise mitzuerleben. Gestartet wurde in Mombasa, Kenia, am Indischen Ozean. Die Reise führte durch Tansania, Sambia, die Demokratische Republik Kongo, Angola, nach Namibia an den Atlantischen Ozean. Außerhalb jeglicher touristischen Routen ging es durch Gebiete, die so manches Abenteuer mit sich brachten.

Anmeldung möglich Pilz-Lehrführung

So. 06.10.2019 14:00 - 16:00 Uhr in Mulfingen
Dozentin: Erne Münz

Ob giftig, ungenießbar oder essbar - die Vielfalt an Formen, Farben und Gerüchen wollen wir bei einer Pilzführung zusammen erleben. Es gibt dabei vielerlei Informationen über die Bedeutung der Pilze für die Natur und den Menschen. U.a. geht es um Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger, praktische Hinweise zum Sammeln und Zubereiten gehören ebenfalls zum Programm. Wir sammeln aber nicht zum Kochen, sondern einzelne Exemplare zum Kennenlernen und Bestimmen. Dauer der Veranstaltung, ca. 2 Stunden.
Die Referentin ist geprüfte Pilzsachverständige der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

Anmeldung möglich SWR1 Pfännle Streuobst: Der Apfel wird nicht weit vom Stamm gepresst

Do. 10.10.2019 17:00 - 18:00 Uhr in Krautheim
Dozent: Bruno Fischer

Saft aus dem eigenen Obst pressen lassen, das ist die Grundgeschäftsidee der kleinen Mosterei in Meßbach. Mit einer einfachen Packpresse begann die Familie Schmeißer 2003 zuerst den Apfelsaft in Bag-in-Box- Behälter luftdicht abzufüllen und konnte ihn so ohne starke Erhitzung und Zusatzstoffe haltbar machen. Die Nachfrage nach diesem Apfelsaft stieg stetig an. Heute verfügt die Mosterei über eine leistungsstarke Bandpresse und eine professionelle Abfüllmaschine, die bei der Führung durch die Mosterei erklärt werden. Der Streuobstexperte der NABU Ortsgruppe Kirchberg Bruno Fischer erläutert darüber hinaus die Bedeutung der Streuobstwiesen für Mensch und Tier.

Plätze frei Sicherer Umgang mit Chemikalien im Haushalt

Mo. 14.10.2019 17:00 - 18:00 Uhr in Kupferzell
Dozent: Benno Oster

Die Teilnehmer/rinnen werden über die Gefahren von handelsüblichen
Chemikalien im Haushalt informiert. Der sichere Umgang, Lagerung und Entsorgung
der Produkte wird dargestellt. Anschließend wird in einem Video der Berufsfeuerwehr über
die Entstehung von Fettbränden, vorbeugende Maßnahmen und richtiges Verhalten
im Brandfall informiert. Der Dozent ist promovierter Diplom-Chemiker.

Anmeldung möglich Vögel im Herbst

Sa. 19.10.2019 14:00 - 16:30 Uhr in Dörzbach
Dozent: Peter Mühleck

Eine vogelkundliche Führung im Herbst? Selbstverständlich sind Ornithologen (Vogelkundler) auch im Herbst draußen unterwegs, beobachten den Vogelzug, registrieren durchziehende und rastende Arten, schauen auf den Bestand an Standvögeln. Aber eine vogelkundliche Führung für interessierte Laien außerhalb der Brutsaison, wo z.B. nur noch ausnahmsweise Vogelsgesang zu vernehmen ist? Rudi Dehner und Peter Mühleck von der NABU Ortsgruppe Niederstetten bzw. der Naturschutzgruppe Taubergrund wagen erstmalig dieses Experiment. Auf einer ca. zweieinhalbstündigen Rundwanderung entlang der Jagst bis St. Wendel und über den Hangbereich wieder zurück zum Ausgangspunkt werden die beiden Vogelkundler versuchen auf alle Federträger, die sich blicken und hören lassen, hinzuweisen und Interessantes dazu zu berichten.

Plätze frei Pilzkundliche Wanderung

So. 20.10.2019 14:00 - 16:30 Uhr in Dörzbach
Dozent: Klaus Neeser

Bei der Exkursion werden die Pilze von einem Sachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie bestimmt. Die typischen Merkmale einiger häufiger Speisepilze und die Unterschiede zu ihren giftigen Doppelgängern werden erläutert. Wichtig ist dabei immer der direkte Vergleich in der Natur. Bücher können diesen Vergleich nicht liefern. Das richtige Sammeln von Pilzen, ihr Speisewert und ihr Nutzen für den Naturhaushalt sind Inhalt dieser Pilzführung.

Plätze frei SWR1 Pfännle Streuobst: Backen mit Streuobst

Di. 22.10.2019 18:00 - 21:30 Uhr in Mulfingen
Dozentin: Birgit Wilhelm

Sie werden Rezepte kennen lernen, bei denen Sie das ganze Aroma von fruchtig- süßem Streuobst wie Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Kirschen schmecken. Obwohl kein Obst, darf der Kürbis bei diesem herbstlichen Backen auch mit von der Partie sein.

Plätze frei Ostafrika - Bildpräsentation

Do. 07.11.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Waldenburg
Dozentin: Birgit Dietz

Bei ihrer Reise nach Afrika bereiste Birgit Dietz ganz unterschiedliche Länder. Fernab von Touristenrouten besuchte sie Länder wie Kenia, Tansania, Malawi, Mosambik, Congo, Angola. Der Schwerpunkt des Abends liegt auf der faszinierenden Begegnung mit den Berggorillas. Dabei erlebte sie einmalige landschaftliche Highlights und unwiederbringliche persönliche Begegnungen.

Plätze frei Vortrag: Der Klimawandel aus astronomischer Sicht

Mi. 04.12.2019 20:00 - 21:30 Uhr in Krautheim
Dozent: Johannes Feitzinger

Das Klima der Erde und auch der anderen Planeten wird von der Energieabgabe des Sterns Sonne, den Umlaufbahneigenschaften, den Neigungen der Planetendrehachsen (z. B. Erdachse) und den Planetenatmosphären bestimmt. Alle vier Größen sind zeitlich veränderlich. Folge davon sind die sich abwechselnden kurzen Warm- und langen Kaltzeiten (Eiszeiten) auf der Erde.
Diese der Erde aufgeprägten langzeitlichen Klimaänderungen werden durch Abweichungen durch Meteoriteneinfälle, Vulkanausbrüche oder Energieausstöße der Sonne überlagert. Die Beeinflussung der Wolkenbildung durch die Aktivität der Sonne ist hierbei ein wichtiger Baustein. Seit rund 150 Jahren greift der Mensch durch Kohlenstoffdioxid-Abgabe wesentlich in das Klima ein.
Prof. Dr. Johannes Viktor Feitzinger (ehemals Sternwarte Bochum/Zeiss-Planetarium und Ruhr-Universität Bochum) zeigt in Wort und Bild, wie diese Klimavariationen zustande kommen.



Seite 1 von 2