Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Die Bildhauerei als vermeintlich "unweiblichste aller Künste" stellte Künstlerinnen vor besondere Herausforderungen. Professionelle Pionierinnen wie Käthe Kollwitz (1867-1945) oder Clara Rilke-Westhoff (1878-1954) setzten sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts über vorherrschende Zwänge und geschlechtsideologische Tabus hinweg. Sie bereiteten den Künstlerinnen der 1920er Jahre wie etwa Marg Moll (1884-1977), Emy Roeder (1890-1971) oder Milly Steger (1881-1948) den Weg. Die um 1930 geborenen Bildhauerinnen Gerlinde Beck (1930-2006) oder Ursula Sax (* 1935) fanden erstmals gleichwertige Studien- und Ausbildungsbedingungen vor und behaupteten sich im damaligen Kunstbetrieb.
Künstlerinnen wie Rebecca Horn (*1944) oder Isa Genzken (*1948) prägen und erweitern den künstlerischen Diskurs maßgeblich. Rund 40 Künstlerinnen repräsentieren nicht nur Künstlerinnensozialgeschichte, sondern sind Anlass die bisherige Rezeption sinnstiftend zu überdenken. In Kooperation mit dem Gerhard-Marcks-Haus und den Museen Böttcherstraße, Bremen.
Im Anschluss an die Führung kann fakultativ ein gemeinsames Mittagessen (auf eigene Kosten) im Ratskeller Heilbronn eingenommen werden. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung an.

mit der VHS Öhringen und VHS Crailsheim


Kosten

25,00 € inkl. Bahnfahrt ab Öhringen, Führung und Eintritt. Treffpunkt um 10:15 Uhr Bahnhof ???, Führung von 12:00 bis 13:00 Uhr, Rückkehr gegen 18 Uhr. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie an einem gemeinsamen Mittagessen teilnehmen möchten (auf eigene Kosten).


Termin(e)

Do. 13.12.2018, 10:00 - 18:00 Uhr


Termine

1 Termin


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Do. 13.12.2018 10:15 - 18:00 Uhr   Treffpunkt: Bahnhof Waldenburg