Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Verbraucherfragen
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Verbraucherfragen

Plätze frei Psychische Erkrankung durch Arbeit

Do. 09.05.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Nikolaos Sakellariou

In der langjährigen Beratung und Rechtsvertretung sieht der Fachanwalt für Arbeitsrecht, Nikolaos Sakellariou ein Thema als Dauerbrenner: das Phänomen der Überlastung am Arbeitsplatz und durch die Arbeit selbst. An diesem Abend werden Strategien vorgestellt, wie man arbeitsrechtlich seine Ansprüche rechtssicher formuliert und gegenüber dem Arbeitgeber auch geltend macht. Gerade bei psychischen Erkrankungen im Arbeitsleben, die oft genug ihren Ursprung gerade am Arbeitsplatz haben, kommt es genau darauf an, die Ursachen zu benennen und herauszuarbeiten. Ansonsten besteht nicht nur für den Beschäftigten die Gefahr als Folge einer andauernden psychischen Fehlbelastung am Burnout Syndrom zu erkranken, sondern für den Arbeitgeber kann dies auch zu erheblichen Kosten und Problemen bei der Betriebsorganisation führen, die "rechtzeitig bekämpft" vermieden werden könnten.
Die rechtzeitige und korrekte Überlastungsanzeige wird ebenso Thema sein, wie die Ansprüche auf Gefährdungsbeurteilung und die Durchsetzung des Rechts auf einen leidensgerechten Arbeitsplatz.

Anmeldung möglich VHS - Begegnungen

Do. 16.05.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Mona Al-Malla

Seit 2011 herrscht in Syrien Krieg. Nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe haben seit dem rund 6,3 Mio. Menschen ihr Land verlassen. Die meisten leben in angrenzenden Staaten, ein Bruchteil von ihnen ist nach Europa geflohen. Fast täglich berichten Medien über das Kriegsgeschehen in Syrien und Menschen, die vor Krieg und Gewalt fliehen. Doch wie war das Land vor dem Bürgerkrieg? Syrien gilt seit jeher als Land der Begegnung zwischen Orient und Okzident und verfügt über eine beeindruckende Geschichte, jahrtausende alte Kultur und tief verwurzelte Traditionen. Hier trafen Kulturen und Weltreiche aufeinander. Syrien war Zentrum des "Fruchtbaren Halbmondes", der Wiege der ältesten menschlichen Hochkulturen, zudem wichtiger Ausgangspunkt des frühen Christentums, später Kernland des Islam und Schauplatz von Kreuzzügen. Von dieser reichen Geschichte zeugen Monumente, historische Stätten, Moscheen und Paläste. Die in Künzelsau lebende Syrerin Mona Al-Malla und der ebenfalls in Künzelsau lebende Syrer Ahmad Assani erzählen an diesem Abend über ihr Land. Sie sprechen über Geschichte und Kultur, das alltägliche Leben in Syrien vor dem Krieg, sie sprechen über die arabische Mentalität, über Traditionen, Werte und Umgangsformen. Dieser Abend bietet Gelegenheit sich besser kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.