Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft
Seite 1 von 2

Plätze frei Erdogans Staat? Die Türkei "von innen". Erfahrungen, Eindrücke und Ansichten

Mi. 23.10.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Hans-Werner Schmidt

Das Bild der Türkei in Deutschland wird mehr und mehr mit Recep Tayip Erdogan gleichgesetzt, der in wenigen Jahren vom Hoffnungsträger zu einer Hassfigur mutiert ist. Wer sich (weiter) auf die Türkei einlässt, wird feststellen, dass dieses Bild zumindest einseitig ist: Die Türkei ist nicht Erdogan und Erdogan nicht die Türkei. Der Blick "von innen" zeigt eine trotz aller Probleme durchaus lebendige türkische Zivilgesellschaft, die sich nicht abhalten lässt, für Gerechtigkeit, Demokratie und den Erhalt der säkularen Ordnung einzutreten. Eine Orientierung auf den Westen und Europa wird sich letztlich gegenüber allen anderen Perspektiven als stärker erweisen. Europa (und insbesondere Deutschland) kann viel dazu beitragen. Ein Abbruch der Beitrittsverhandlungen wäre der falsche Weg.
Der Dozent war u.a. Leiter des Goethe-Instituts Schwäbisch Hall und hat mit seiner türkischen Frau viele Jahre in der Türkei gelebt und gearbeitet. Er sieht sich als Mittler zwischen beiden Ländern und Kulturen.

Anmeldung möglich Wege zu mehr Lebensfreude

Do. 24.10.2019 (18:30 - 20:30 Uhr) - Do. 28.11.2019 in Künzelsau
Dozent: Thomas Kilian

Für viele Menschen ist es Weg und Ziel ein erfülltes und erfolgreiches Leben in einem gesunden Körper zu führen. Hierzu ist es u.a. Grundlage sich über zentrale Fragen des Lebens sowie unserer oft unbewussten Gedanken klar zu werden um den Herausforderungen des Alltages gestärkt entgegenzutreten.
In diesem Kurs werden die Zusammenhänge von Gedanken und Gefühlen sowie unserer Empfindungen auf der Körperebene näher erläutert. Insbesondere die Auswirkungen negativer Gedankenmuster auf unser Leben und unseren Alltag werden sichtbar und verstehbar. Praxisübungen ergänzen den Vortrag. Erster Abend: allgemeine Grundlagen und Zusammenhänge; zweiter Abend: Vertiefung sowie ggf. Austausch von Erfahrungen. Der Dozent ist Bankbetriebswirt mit Zusatzausbildung als Transformations-Coach für die Wirtschaft.

Anmeldung auf Warteliste Dorf- und Kirchenführung Belsenberg

Fr. 25.10.2019 16:30 - 17:45 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Birgit Siller

Belsenberg erstmalig 1275 in einer Urkunde erwähnt, war Sitz einer Urpfarrei, Wallfahrtsort, Tatort bei der Tierberger Fehde und ist heute noch ein Weindorf mit interessanter Geschichte und ein Ortsteil der Stadt Künzelsau.
Bei der Dorfführung rund um die Kirche erfährt man darüber einiges; auch über die Dorfherrschaft, die 1701 an Hohenlohe-Langenburg fiel. Ab 1702 renovierten die Langenburger die Kirche von Grund auf. Sie liegt idyllisch zwischen zwei Bächen und wartet in ihrem Inneren mit einem Weltgerichtsfresko aus dem frühen 15. Jahrhundert auf. Nach der Führung kann man direkt (gegen 18 Uhr), mit Blick auf die Kirche, zum Vesper ins urige "Scheierle" einkehren. Bitte bei der Anmeldung Teilnahme am Vesper mit angeben. Anmeldeschluss: Dienstag, 15. Oktober 2019

Plätze frei Stadttauben brauchen unsere Hilfe

Mi. 30.10.2019 19:00 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Susanne Müller

Stadttauben brauchen unsere Hilfe: Würde man in unseren Städten Hunde oder Katzen so behandeln, wie wir mit den Stadttauben verfahren, gäbe es empörte Proteste. Es registriert kaum jemand, dass jeden Tag unzählige dieser Vögel vor unseren Augen ums Überleben kämpfen und mit zum Teil erheblichen Verletzungen leben. Eigentlich ist die Taube ein Haustier, wie Hund und Katze und gehört zu jedem Stadtbild. Doch die Überpopulation führt zu Ärger Durch Dreck. Wie damit gut und tiergerecht umgegangen werden kann, ist Thema des abends. Schlagwörter sind z.B. kontrollierte Fütterung, Taubenhaus und tier(schutz)gerechte Möglichkeiten der Populationsverringerung. Der Abend stellt dieses hochintelligente, soziale und liebenswerte Tier in den Mittelpunkt. Die Dozentin ist Vorsitzende von Taubenfreunde e.V., Künzelsau

Plätze frei Dorf- und Kirchenführung Belsenberg

Fr. 08.11.2019 14:30 - 15:45 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Birgit Siller

Belsenberg erstmalig 1275 in einer Urkunde erwähnt, war Sitz einer Urpfarrei, Wallfahrtsort, Tatort bei der Tierberger Fehde und ist heute noch ein Weindorf mit interessanter Geschichte und ein Ortsteil der Stadt Künzelsau.
Bei der Dorfführung rund um die Kirche erfährt man darüber einiges; auch über die Dorfherrschaft, die 1701 an Hohenlohe-Langenburg fiel. Ab 1702 renovierten die Langenburger die Kirche von Grund auf. Sie liegt idyllisch zwischen zwei Bächen und wartet in ihrem Inneren mit einem Weltgerichtsfresko aus dem frühen 15. Jahrhundert auf.

Plätze frei Zukunft Europas

Mo. 11.11.2019 19:00 - 21:30 Uhr in Niedernhall
Dozent: Matthias Hofmann

Die Europäische Union sieht sich derzeit großen Bewährungsproben ausgesetzt. Auf der einen Seite muss sie den Brexit verkraften und auf der anderen Seite gehen die politischen Grabenkämpfe zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten ungehindert weiter, obwohl ein Zusammenbruch der Europäischen Union für kein Mitglied erstrebenswert sein kann. Für Europa wäre der Zusammenbruch der Europäischen Union sowohl eine gesellschaftliche wie auch politische Bankrotterklärung vor der Weltgemeinschaft.
Wie aber kann es gelingen die an Macht und Einfluss gewinnenden Populisten von ihrem zerstörerischen Werk abzubringen?
Der Dozent ist freier Historiker, Orientalist und Medienwissenschaftler

Plätze frei Egli-Figuren

Fr. 15.11.2019 (18:30 - 22:00 Uhr) - Sa. 16.11.2019 in Dörzbach
Dozentin: Marianne Erber

Die biblischen Erzählfiguren nach Doris Egli ermöglichen einen ganzheitlichen Zugang zur Bibel. Man kann mit ihnen biblische Themen und Geschichten nacherzählen und gestalten. In Kindergärten, im Gottesdienst, im Religionsunterricht, in Jugendgruppen, bei Schwerkranken in Krankenhäusern sowie in der Erwachsenen- und Seniorenarbeit. Auch als Krippenfiguren werden sie gerne verwendet. Die beweglichen Figuren können alle möglichen Haltungen und Gebärden einnehmen. Sie können durch ihre Haltung und Gebärden sogar Gefühle zum Ausdruck bringen. Die Figuren und Tiere werden unter fachkundiger Anleitung von zwei ausgebildeten Kursleitern mit 22-Jähriger Erfahrung selbst hergestellt.
Dozenten: Gehard und Marianne Erber.

Plätze frei (er)Finde dich selbst - Die Weisheit des Konstruktivismus für

Sa. 16.11.2019 10:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Peter Henning

"Alle Menschen haben eine Philosophie, ob sie es wissen oder nicht. ... Ihr Einfluss auf unser Denken und Handeln ist oft geradezu verheerend." - So der berühmte Philosoph Karl Popper. Unser Denken, Handeln und Fühlen wird bestimmt von unseren Vorstellungen über uns und die Welt, in der wir leben. Die meisten Menschen haben sich nie aktiv mit ihrer Philosophie beschäftigt, sondern leben nach den Vorstellungen und Lehren, die sie von Eltern, Mitmenschen und Medien gelernt haben. Diese Vorstellungen, so Karl Popper, können manchmal verheerend für unser Glück und unser Wohlbefinden sein.
In dem eintägigen Seminar werden Grundlagen und praktische Konsequenzen der Philosophie des Konstruktivismus vorgestellt - einer Denkart, nach der Sie selbst Erfinder Ihrer Wirklichkeit sein können.

Plätze frei Persönliche Macht in Beziehungen

Mo. 16.12.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Martin Noll

Überall, wo Menschen in Beziehung treten, ringen sie unbewusst auch um Macht und Kontrolle. Dabei benutzen sie, so der Autor James Redfield, vier verschiedene Strategien, die er "Kontrolldramen" nennt. In unserer Herkunftsfamilie lernen wir, welche dieser Strategien für uns am besten funktioniert und fixieren uns auf deren Benutzung im Erwachsenenleben. In der Veranstaltung werden die vier Kontrolldramen vorgestellt und an Beispielen beschrieben. Es ist sehr erhellend zu erkennen, welches Kontrolldrama man selbst und die wichtigsten Personen um einen herum "spielen" und wie man sich dabei leidvoll verwickelt. Ziel ist es, aus der Benutzung des eigenen Kontrolldramas auszusteigen indem man es versteht und lernt, auf positive Weise persönliche Energie zu bekommen.

Plätze frei Die extreme Rechte

Do. 06.02.2020 19:00 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Yagmur Koreli

Spätestens seit dem NSU-Prozess ist die Diskussion um die extreme Rechte wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Doch was versteht man unter diesem Begriff? Welche Ansichten gibt es zu Extremismus? Dieser Vortrag behandelt folgende Themen:
- Verbreitung von Rechtsextremismus in Deutschland und Baden-Württemberg
- Vorstellung verschiedener Erklärungsmodelle für Rechtsextremismus
- Parteien, Skinheads, Neonazis, Neue Rechte: Vorstellung verschiedener Strömungen und jeweils typischer Aktivitäten
- Erscheinungsbild und "Erlebniswelt" der extremen Rechten (Styles, Codes, Musik, Internet...)
- Vorstellung von Informations- und Präventionsangeboten



Seite 1 von 2