Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Religion/Theologie/Gesellschaft
Seite 1 von 2

Plätze frei Lesung mit hohenloher Autoren

So. 09.09.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Krautheim
Dozent: Walter Häberle

Hohenlohe ist seit Carl Julius Weber reich an Schriftstellern, Dichtern und Autoren, die über Land und Leute ihrer Heimat geschrieben haben. Teils in Mundart, oft aber auch auf Hochdeutsch. Walter Häberle aus Künzelsau stellt aus ihren Werken eine bunte Mischung aus Gedichten und G'schichtle, Anekdoten und Erzählungen zusammen und liest in einer unterhaltsamen Stunde daraus vor. Dabei sind Texte der Hohenloher Gottlob Haag, Manfred Wankmüller, Wilhelm Hägele, Walter Hampele und Rudolf Schlauch. Musikalisch begleitet wird es dabei von Karl-Heinz Nied mit seiner Harmonika.

Plätze frei Heimkehrer - die seltsame Reise des Alfred Kant

Do. 20.09.2018 19:30 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Stefan Kraut

Mit Kriegsausbruch 1914 wurden Deutsche in Frankreich und Großbritannien eingesperrt. Sie hätten ja mit Sabotage-Aktionen die Wehrkraft der "Gastländer" zersetzen können.
Nach Waffenstillstand und dem Ende aller Kämpfe wurden sie nach und nach entlassen, ihnen wurde die Rückkehr in die alte Heimat zur Pflicht gemacht.
Auch in Künzelsau tauchten sie auf, die "Engländer" und andere. Wie konnten sie sich wohl in dem Kocherstädtchen integrieren?
Eines von mehreren Lebensschicksalen, die dargestellt werden sollen, ist auch das von Alfred Kant. Hinter diesem Decknamen verbirgt sich ein bekannter Geschäftsmann.

Anmeldung auf Warteliste Das Stationsgefängnis aus Dörzbach

Do. 11.10.2018 19:00 - 21:00 Uhr in Dörzbach
Dozent: Michael Happe

Als im Jahre 1828 in Dörzbach das Orts- und Stationsgefängnis fertiggestellt wurde, kam damit ein Projekt zum Abschluss, das vier Jahre zuvor mehr als nur holprig gestartet war. Gemeinde und Staatsregierung fanden nur unter Schwierigkeiten zusammen, das Gebäude musste gar zweimal errichtet werden .....
190 Jahre später steht es nun im Hohenloher Freilandmuseum in Schwäbisch Hall-Wackershofen und gibt Einblicke in verschiedene Aspekte des Strafvollzugs in früheren Jahrhunderten. Im Rahmen der Umsetzung und Erforschung der Geschichte des Gebäudes kam auch die Geschichte eines ukrainischen Jungen zum Vorschein, der in die Maschinerie des nationalsozialistischen Unterdrückungs- und Verfolgungssystem geraten war und die Hölle überlebt hat.

Plätze frei Eine Auseinandersetzung mit dem Islam

Fr. 12.10.2018 19:30 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Peter Lucke

Die rechtspopulistischen, fremdenfeindlichen Angriffe von AfD und Pegida gegen den Islam sind ein Rückfall in finsterste Zeiten. Der Islam verdient eine andere Auseinandersetzung, und zwar die gleiche wie das Christentum: eine historisch-kritische, die seinen Wurzeln und Zielen gerecht wird. Dabei müssen freilich dessen behauptete und in Anspruch genommene Werte wie Toleranz und Friedfertigkeit sowohl geschichtlich wie in der Gegenwart, auch in Deutschland, auf den Prüfstand gestellt werden. Wissenschaftliche Hilfestellungen geben uns dazu am besten ausgerechnet Muslime wie Bassam Tibi, George Tarabishi und Hamed Abdel-Samad, die den Islam mit seiner vordemokratischen Rückständigkeit selbstkritisch untersuchen und die Frage erörtern, ob der Islam nicht genauso lernfähig sein kann wie die christlichen Kirchen seit der Aufklärung. Eine solche Art der Auseinandersetzung tut endlich Not, ohne Polemik, aber auch ohne Leisetreterei.

Plätze frei Kirchenerkundung St. Joseph

Mi. 17.10.2018 18:00 - 19:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Birgit Siller

Anno 1714 ist es soweit und das Dorf Diebach kann mit dem Bau einer eigenen Kirche beginnen. Abt Knittel stellt die Hälfte der Baukosten zur Verfügung, der Graf zu Hohenlohe-Ingelfingen gibt Bäume zum Bau des Dachstuhls. Ein besonderes Kleinod in der Kirche ist die frisch restaurierte Barockorgel. Es ist eine alte, vielleicht sogar die älteste Dorforgel Baden-Württembergs. Eine andere Besonderheit sind die vielen Heiligenbilder, vom Beginn des Christentums bis in die Neuzeit. Diese Bilder schmücken die Wangen der Kirchenbänke. Sehr schön ist auch die Lage der Kirche am Ortsrand von Diebach!

Plätze frei Lesecafé

Mi. 24.10.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.

Anmeldung möglich Können Frauen und Männer einander verstehen? - Vortrag

Fr. 16.11.2018 19:00 - 21:00 Uhr in Waldenburg
Dozent: Hans Jellouschek

Wie Unterschiede im Denken, Fühlen und Handeln im Zusammenleben fruchtbar gemacht und als Chance genutzt werden können will dieser Vortrag deutlich machen.

Dr. Hans Jellouschek, Bettina Jellouschek-Otto
Systemische Paartherapeuten, Eheberater

Plätze frei Egli-Figuren

Fr. 16.11.2018 (18:30 - 22:00 Uhr) - Sa. 17.11.2018 in Dörzbach
Dozentin: Marianne Erber

Die biblischen Erzählfiguren nach Doris Egli ermöglichen einen ganzheitlichen Zugang zur Bibel. Man kann mit ihnen biblische Themen und Geschichten nacherzählen und gestalten. In Kindergärten, im Gottesdienst, im Religionsunterricht, in Jugendgruppen, bei Schwerkranken in Krankenhäusern sowie in der Erwachsenen- und Seniorenarbeit. Auch als Krippenfiguren werden sie gerne verwendet. Die beweglichen Figuren können alle möglichen Haltungen und Gebärden einnehmen. Sie können durch ihre Haltung und Gebärden sogar Gefühle zum Ausdruck bringen. Die Figuren und Tiere werden unter fachkundiger Anleitung von zwei ausgebildeten Kursleitern mit 22-Jähriger Erfahrung selbst hergestellt.
Dozenten: Gehard und Marianne Erber.

Plätze frei Konzertmeditation mit Pater Anselm Grün und Hansjürgen Hufeisen:

So. 18.11.2018 16:00 - 18:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Hans-Jürgen Hufeisen

Die Sehnsucht der Menschen nach Segen und gesegnet werden ist enorm - der Wunsch, angenommen zu sein, ein Zeichen göttlicher Liebe zu bekommen und auf seinen Schutz vertrauen zu dürfen.
Für Anselm Grün und Hans-Jürgen Hufeisen steht fest: jeder Mensch kann segnen, jeder kann für den anderen zum Segen werden.

Die Texte und die Musik möchten Segen erlebbar machen. Die Zuhörer sollen spüren, dass der Segen so groß wie der Himmel weit ist. Großartig und tröstend.

Segen ist das, was die Musik von Hans-Jürgen Hufeisen im Hörer hinterlassen möchte: Heilender Segen, der sich im Raum ausbreitet wie die Flügel eines Schutzengels. Schöpferischer Segen, der aus der Erfahrung elementarer Naturgewalten rührt. Priesterlicher Segen, der sich wie Sonnenglanz über eine weite, stille Landschaft legt. Segen als Vision einer besseren Welt, der in eine mütterlich-zärtliche Aura hüllt.

Anselm Grün entfaltet Aspekte des Segens, die die Bibel und die geistliche Tradition anbieten. Er beschreibt seine persönlichen Erfahrungen und die Bedürfnisse seiner Besucher. Gleichzeitig erklärt er verschiedene Formen des Segens und Segnens, die sich auf das tägliche Leben und auf Stationen im Jahreskreis beziehen.

mit Pater Anselm Grün, (Texte und Sprecher), Hans-Jürgen Hufeisen, (Konzeption, Musik und Flöten)

Oskar Göpfert oder Thomas Strauß, Klavier, in der Evang. Kirche, Kupferzell, Vorverkauf ab September 2018: € 20, Abendkasse: € 22, bei Buchhandlung Lindenmaier & Harsch und der VHS.. Mit dem Evang. Bildungswerk Hohenhlohe und der Ländl. Heimvolkshochschule Hohebuch, bitte vorher anmelden.

Plätze frei Lesecafé

Mi. 28.11.2018 15:00 - 16:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Walter Häberle

Im gemütlich eingerichteten Domizil des Künzelsauer Vereins StadtGeschichte e. V. werden im Herbst-/Wintersemester 2018/2019 drei Termine angeboten. Bei Kaffee, Gebäck und Musikumrahmung werden diesmal ganz unterschiedliche Reiseberichte zu Gehör gebracht. Es liest Walter Häberle, am Klavier begleitet Eckart Sitzenfrei.



Seite 1 von 2