Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Heimat-/Länderkunde
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Heimat-/Länderkunde

Plätze frei Spirituelle Erkundung von Kleinoden auf dem Pfad der Stille mit dem Bus

Sa. 04.05.2019 07:30 - 17:30 Uhr in Mulfingen
Dozent: Franz Jakob

Nach mehrjährigen Wanderungen auf dem Pfad der Stille bieten wir dieses Jahr alternativ eine Erkundung der Kleinode mit dem Bus an.
Wir werden an der Annakapelle in Mulfingen starten und zu verschiedenen Kleinoden, wie z.B. die Krypta in Unterregenbach, das Herrenhaus Buchenbach, die Lourdesgrotte in Zaisenhausen, die 1 000-jährige Linde in Hollenbach, St. Wendel in Dörzbach, die Dreifaltigkeitskapelle in Messbach, die Brücke und den Judenfriedhof in Hohebach sowie den Friedhof mit den Holzkreuzen in Ailringen anschauen.
Zuletzt werden wir in der Annakapelle in Mulfingen den Tag ausklingen lassen. Es müssen nur kurze Strecken gegangen werden. Das Singen kommt an diesem Tag nicht zu kurz.
Die Führung übernimmt der Initiator vom Pfad der Stille.

Anmeldung auf Warteliste Bauernstolz in Wachs gedrückt

So. 05.05.2019 10:00 - 16:00 Uhr in Mulfingen
Dozent: Andreas Volk

2016/2017 wurde das Ortsarchiv Simprechtshausen neu erschlossen und ein Findbuch über die vorhandenen Aktenstücke erstellt. Im Rahmen eines Tages der offenen Tür wird das wohl geordnete Ortsarchiv nun der Öffentlichkeit präsentiert. Extra für diesen Anlass gibt es eine kleine Ausstellung über Wachsabdrücke alter Petschaften/Siegel der Simprechtshausener Familien des 19. Jahrhunderts.
Von 10 Uhr bis 16 Uhr können das Archiv und die Ausstellung besichtigt werden.

Anmeldung möglich Die Sonnenseite Belsenbergs - der Hasenberg

Do. 09.05.2019 18:00 - 20:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Karin Öchslen

Vor Jahrhunderten waren große Teile der Belsenberger Gemarkung mit Reben bestanden. Die Steinriegel - Zeugen aus dieser Zeit - sind noch vielerorts sichtbar. Die damalige Nutzung hat die Landschaft geprägt und artenreiche Lebensräume geschaffen. Im strukturreichen Hasenberg haben sich durch die vielseitigen Nutzungen viele außergewöhnliche Pflanzen und Tiere angesiedelt. Bei der Wanderung wird die Umgebung genau betrachtet, Reste der ehemaligen Nutzungen gesucht und geschaut, was am Wegesrand alles wächst und unterwegs ist. Die Route beträgt ca. 4 km.
Karin Öchslen ist Landespflegerin im Flurneuordnungsamt HOK

Plätze frei Botanische Wanderung

Sa. 18.05.2019 11:00 - 13:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Helmut Schwab

Unsere kleine naturkundliche Wanderung führt durch einen der schönsten und reichhaltigsten Orchideenstandorte Hohenlohes. Aber nicht nur den Orchideen gilt unser Augenmerk, sondern auch der Fülle der hier vorkommenden besonders an trockene Verhältnisse angepassten Pflanzenarten. Auch die Insekten- und Vogelwelt wird Beachtung finden. Nach Möglichkeit Fernglas und/oder Lupe mitbringen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in eine örtliche Gaststätte.
Treffpunkt : Über Ingelfingen, Criesbach, über den Sattel, kurz vor Crispenhofen links der Parkplatz.

Plätze frei Waldenburger Lesekoffer

Do. 23.05.2019 16:00 - 17:30 Uhr in Waldenburg
Dozentin: Renate Mutschler-Schüz

Nix wie ab in den Kurpark und unter der großen Blutbuche bei schönstem Maienwetter die Decken für das Lese-Picknick ausgebreitet.
Dann aber hurtig gemütlich Platz genommen und die Ohren gespitzt: aus dem Waldenburger Lesekoffer purzeln nämlich wieder einmal echte coole Geschichten für Kinder ab 5 Jahren. Was es da wohl zu hören gibt? Das wird nicht verraten: Überraschung, Überraschung...
Und danach? Na da gibt‘s was Leckeres zu futtern!
Bei Miesewetter im Vorlesezelt der Stadtbücherei.

Plätze frei Künzelsau verlassen - Chancen in der Ferne suchen

Di. 28.05.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Stefan Kraut

Unsere Stadt hat schon mal schlechtere Zeiten mitgemacht - viele Menschen lebten in Armut; auch wenn viel versucht wurde, das Schicksal zu verbessern, gaben sich Frauen wie Männer der Hoffnung hin, im Ausland das Glück zu suchen. Nach einer sehr systematischen Auswertung familienbezogener Unterlagen in den Archiven zieht der Referent Bilanz, wann und in welcher Zahl die Menschen aus Künzelsau ausgewandert sind. Grundsätzlich strebten sie allen Weltteilen zu, wobei Nordamerika und Großbritannien eindeutig die meisten Kochertäler aufnahmen.

Anmeldung möglich Fledermäusen auf der Spur

Fr. 07.06.2019 21:00 - 22:30 Uhr in Dörzbach
Dozent: Paul Schuhmacher

In der Hohebacher Kirche und im Pfarrhaus sind seit Jahrzehnten Fledermauskolonien beheimatet. Die in der Dämmerung ausfliegenden Tiere können sehr gut beobachtet werden. Ihre Orientierungsrufe hören wir mit Hilfe eines Bat-Detektors. Zudem gibt es viel Interessantes über die Lebensweise und den Schutz dieser bedrohten Nachtjäger zu berichten. Bei Regen entfällt die Führung.

Anmeldung möglich Die Gründung der ehemals selbständigen Gemeinde Feßbach

Mo. 17.06.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Kupferzell
Dozent: Andreas Volk

Am 17. Juni 1819 erschien ein Vertreter des königlichen Oberamts Öhringen in Feßbach, um eine neue Gemeinde zu gründen. Wie kam es dazu? Wie waren die Verhältnisse in Feßbach vor diesem Datum? Wie hat sich die Gemeinde Feßbach dann bis zur ihrer Eingemeindung nach Kupferzell weiterentwickelt? All das ist Gegenstand des Vortrags des Dozenten, der sich wie kein zweiter in der lokalen Geschichte bestens auskennt.

Plätze frei Reich oder arm - Rückkehrer nach Künzelsau

Do. 27.06.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Stefan Kraut

"Nur raus hier!" konnte es heißen, wenn deutsche Auswanderer in ihrem Aufenthaltsort nicht mehr willkommen waren. Andere trieb die Sehnsucht zurück in die alte Heimat. Manche hatten ein Vermögen erworben, andere nicht. So sind auch eine Reihe Künzelsauer zurückgekehrt, die an ihrem Geburtsort nochmal neu anfangen wollten. Anderen dagegen war es angenehm, ihren Ruhestand hier zu genießen. In dem Vortrag werden Einzelschicksale geschildert, die Häuser beschrieben, die gebaut oder gekauft wurden, auch Fotos gezeigt und vielleicht Erinnerungsstücke präsentiert.

Plätze frei Überraschungstour bis in die Nacht

Sa. 06.07.2019 14:00 - 24:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Karin Wohlschlegel

Wir starten in Künzelsau um 14 Uhr und überschreiten die Grenze unseres Bundeslandes in östlicher Richtung. An unserem ersten Ort werden wir einzigartige Eindrücke für Jung und Alt im Naturpark Frankenhöhe erleben. Ein Barockschloss ist dort ebenfalls zu sehen.
Am Abend werden wir einen Ort aufsuchen, in dem "Bauwerke" vorgestellt werden.
Es folgt ein leckeres Abendessen. Weitere Überraschungen inklusive. Kommen Sie doch mit und freuen Sie sich auf einen kleinen Urlaub.
Begleitet wird die Fahrt durch die Historikerin Karin Wohlschlegel und die VHS-Leiterin Sonja Naegelin