Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Besichtigungen/Exkursionen
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Besichtigungen/Exkursionen
Seite 1 von 2

Anmeldung auf Warteliste Besuch im Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen

Di. 19.02.2019 07:40 - 16:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Jörg Hertrich

Die Exkursion bietet interessante Einblicke in den Automobilbau. Es gilt ein absolutes Verbot für Bild- und Tonaufnahmen jeglicher Art. Abfahrt ist in Crailsheim, Zustieg in Westernach (P+R) um 7.40 Uhr. Um 10 Uhr erwartet Sie eine gut zweistündige Führung durch das Mercedes-Benz-Werk mit Einblicken in die Montagebereiche und je nach freien Kapazitäten in die E-Klasse oder die S-Klasse. Produktion hautnah! Anschließend besteht gegen Gebühr die Gelegenheit zu einem Mittagessen in der Daimler-Kantine. Angeboten werden drei verschiedene Gerichte, darunter ein vegetarisches. Außerdem besteht die Gelegenheit, sich im Mercedes-Benz-Shop umzuschauen. Mit der Rückkehr in Westernach ist gegen 16:00 Uhr zu rechnen.
Bitte festes Schuhwerk tragen. Mindestalter: 14 Jahre.

Plätze frei Ein Garten für Schmetterlinge

Do. 28.02.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Dieter Bock

Über eine Wiese mit bunten Blumen und Schmetterlingen zu gehen - davon hat wohl jeder schon einmal geträumt. Aber kann man eine Schmetterlingswiese auch im eigenen Garten anlegen? Der Autor dieses Vortrags hat es probiert und war selber von dem Ergebnis überrascht. Einheimische und südeuropäische Wildpflanzen lassen sich im Garten zu einer Wiese kombinieren, die attraktiv aussieht und viele Blütenbesucher anzieht. Wenn außerdem die richtigen Raupenfutterpflanzen anwesend sind, bleibt das bei den Schmetterlingen nicht unbemerkt. Aber auch andere Tiere wandern ein und machen den Besuch im Garten zu einem spannenden Erlebnis.
Der Dozent ist Biologe (im Ruhestand), Spezialist für Schmetterlingswiesen im Garten und im Vorstand der NABU-Gruppe Schwäbisch Hall tätig.

Plätze frei Fleißige und bedrohte Helfer in Natur und Gärten

Di. 12.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Dörzbach
Dozent: Rainer Prosi

Das beeindruckende Leben von Wildbienen und Hummeln steht im Mittelpunkt des Abends. Es gibt unterschiedliche Gefährdungsursachen, die den Lebensraum der Tiere bedrohen und damit die Grundlage des Lebens vernichten. Dabei sind Wildbienen und Hummeln fleißige Helfer in Natur und Gärten. Deren Lebensweise und unsere Möglichkeiten den Lebensraum von Bienen und Hummeln in den Gärten zu verbessern wird vorgestellt. Biotope wie Blumenwiese, Trockenhänge, Weinberge, Industriebrachen werden aufgezeigt. Dabei findet das Thema des Nahrungs- und Nistplatzangebot Beachtung.
Der Dozent ist Gründungsmitglied des Wildbienen-Katasters (www.wildbienen-kataster.de) und in der Vorstandschaft des NABU Crailsheim.

Plätze frei Reisebericht Äthiopien - Bildervortrag

Di. 19.03.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Werner Demuth

Nach dem ersten Vortrag von Werner Demuth im vergangenen Semester zum "historischen Äthiopien" wird dieser Abend einen anderen Blickwinkel auf dieses facettenreiche Land einnehmen. Seit 1986 bereist er das faszinierende Land am Horn von Afrika. Eine Reise führte vom Norden Kenias kommend in den Süden Äthiopiens, wo um den Fluss Omo noch sehr ursprünglich lebende Stämme besucht wurden.

Lauschen Sie spannenden Geschichten und lernen Sie durch Bilder ein völlig anderes Äthiopien kennen.

Ebenfalls werden wieder verschiedene Gegenstände dieser Regionen präsentiert.

Plätze frei Regional stark: mhm - Milchhandwerk Marlach

Sa. 23.03.2019 14:00 - 15:30 Uhr in Krautheim
Dozent: Karin Reuther-Gruschka

Bei dieser Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit, bäuerliche Landwirtschaft mit angeschlossener Direktvermarktung ganz nah zu erleben. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des Milchviehbetriebs der Familie Reuther in Schöntal-Marlach und erfahren Sie, wie sich der Betrieb auf den laufenden Strukturwandel in der Landwirtschaft einstellt. Erleben Sie viele interessante Einblicke in die Schwerpunkt-Themen Milchviehhaltung, Gülle-Biogasanlage und Hofmolkerei. Abgerundet wird die Betriebsbesichtigung mit einer Verkostung der in der Hofmolkerei handwerklich hergestellten Milchprodukte, bei der die gewonnenen Eindrücke des Nachmittags abschließend diskutiert werden können.

Plätze frei Wanderung zum Keltenring - Aschhausen

Sa. 30.03.2019 14:00 - 19:00 Uhr in Schöntal
Dozentin: Christine Neuweiler-Lieber

Bei unserer Wanderung zum Keltenring bei Aschhausen werden wir das Erwachen der Natur, Tierspuren, Frühblüher und die ersten Wildkräuter entdecken und in die Geschichte und die Bräuche unserer Vorfahren, den Kelten eintauchen. Im Anschluss daran wollen wir, wenn das Wetter es zulässt, am offenen Feuer kochen und zusammen sein. Familienwanderung, nicht kinderwagentauglich. Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre.
Die beiden Begleiterinnen sind ausgebildete Natur- und Landschaftsführerinnen Hohenlohe.

Plätze frei Städel Museum - Renaissance in Venedig

Mi. 10.04.2019 09:45 - 21:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Ursula Angelmaier

Der Malerei im Zeitalter Tizians widmet sich diese Ausstellung im Städel Museum. Eines der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte: die venezianische Malerei der Renaissance. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln Giorgione und der junge Tizian, aufbauend auf ihrem Lehrer Giovanni Bellini eine höchst eigenständige Spielart der Renaissance, die auf genuin malerische Mittel und die Wirkung von Licht und Farbe setzt. In und um Venedig macht die neue Malerei Furore; ihre Vertreter, allen voran Tizian verbreiten die Innovationen bald auch außerhalb der Serenissima. Ab den 1540er Jahren tritt mit Jacopo Tintoretto und Paolo Veronese erneut eine hochbegabte junge Generation auf den Plan. In einer Folge von thematischen Kapiteln stellt die Ausstellung ausgewählte Aspekte vor, die für die venezianische Malerei des Cinquecento charakteristisch sind.
Fahrt mit dem Bus mit Stationen am P + R Westernach, 9:50 Uhr und der Kfm. Berufsschule Öhringen, 10:15 Uhr.

Rückkehr ca. 19 Uhr, Begleitung Ursula Angelmaier

Anmeldung möglich Besuch im ZDF-Sendezentrum in Mainz

Do. 02.05.2019 11:10 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozent: Jörg Hertrich

Das ZDF-Sendezentrum in Mainz gehört zu den größten Fernsehproduktionsstätten in Europa. 1984 nahm es nach sechsjähriger Bauzeit seinen Betrieb auf und wurde immer mehr erweitert und modernisiert. Nach Ankunft im Sendezentrum gegen 13.30 Uhr besteht ab 14 Uhr die Möglichkeit, in der ZDF-Kantine das "Kaffee & Kuchen-Buffet" zum Preis von € 8,50 pro Person in Anspruch zu nehmen. Kurz vor 15 Uhr beginnt das Programm mit der Besichtigung der ZDF-Studios, der Senderegien, Filmvorführung und Informationsgesprächen. Ab 17.10 Uhr folgt die Teilnahme an der Livesendung "Hallo Deutschland". Die Rückfahrt erfolgt gegen 18 Uhr.
Abfahrt in Crailsheim, Zustieg in Westernach (P+R) um 11.10 Uhr. Mit der Rückkehr ist gegen 20.30 Uhr zu rechnen.
Das Mindestalter liegt bei 12 Jahren.

Plätze frei Spirituelle Erkundung von Kleinoden auf dem Pfad der Stille mit dem Bus

Sa. 04.05.2019 07:30 - 17:30 Uhr in Mulfingen
Dozent: Franz Jakob

Nach mehrjährigen Wanderungen auf dem Pfad der Stille bieten wir dieses Jahr alternativ eine Erkundung der Kleinode mit dem Bus an.
Wir werden an der Annakapelle in Mulfingen starten und zu verschiedenen Kleinoden, wie z.B. die Krypta in Unterregenbach, das Herrenhaus Buchenbach, die Lourdesgrotte in Zaisenhausen, die 1 000-jährige Linde in Hollenbach, St. Wendel in Dörzbach, die Dreifaltigkeitskapelle in Messbach, die Brücke und den Judenfriedhof in Hohebach sowie den Friedhof mit den Holzkreuzen in Ailringen anschauen.
Zuletzt werden wir in der Annakapelle in Mulfingen den Tag ausklingen lassen. Es müssen nur kurze Strecken gegangen werden. Das Singen kommt an diesem Tag nicht zu kurz.
Die Führung übernimmt der Initiator vom Pfad der Stille.

Anmeldung auf Warteliste ZIEHL-ABEGG Werksführung in Bieringen

Di. 07.05.2019 15:45 - 18:30 Uhr in Schöntal
Dozentin: N.N.

ZIEHL-ABEGG ist Technologieführer bei effizienten und langlebigen Elektromotoren und Ventilatoren. Mehr als 4.000 Menschen arbeiten weltweit für ZIEHL-ABEGG, davon mehr als 600 in Schöntal-Bieringen. Wie hat sich ZIEHL-ABEGG insgesamt in den zurückliegenden Jahren entwickelt? Was sind die Kernkompetenzen, welche Alleinstellungsmerkmale gibt es und wo liegen die Marktchancen? Diese Fragen werden im Zentrum der Besichtigung stehen. Auch der jüngste Geschäftsbereich, ZIEHL-ABEGG Automotive, mit dem weltweit effizientesten Elektroantrieb für Stadtbusse wird thematisiert. Zudem wird erklärt, wie ZIEHL-ABEGG auf die demografische Entwicklung reagiert etwa mit einer unbefristeten Arbeitsplatzgarantie, die jeder Auszubildende und Duale Student schon vor Antritt der Ausbildung erhält.



Seite 1 von 2