Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
VHS Online
VHS Online
Programm / Programm / Kultur und Kreativität / Literatur/Theater/Kleinkunst
Programm / Programm / Kultur und Kreativität / Literatur/Theater/Kleinkunst

Anmeldung möglich Lesekreis

Mi. 14.10.2020 (19:30 - 21:00 Uhr) - Mi. 13.01.2021 in Künzelsau
Dozent: Peter Kovacs

100 Jahre bewegte deutsche und internationale Geschichte. Mit einer kleinen literarischen Auswahl wollen wir auf diese turbulente Zeit zurückblicken und über Veränderungen nachdenken. Wir beginnen unseren historischen Streifzug mit Lion Feuchtwangers Roman "Erfolg".
Die weiteren Bücher werden dann gemeinsam festgelegt. Neue Leserinnen und Leser sind jederzeit herzlich willkommen.

Anmeldung auf Warteliste Geschichte vor der Haustüre

Fr. 16.10.2020 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Ulrich Schludi

Das Projekt "Geschichte vor der Haustür" richtet sich an alle, die sich mit Ortsforschung, Landesgeschichts- oder Regionalforschung in Hohenlohe-Franken beschäftigen wollen. Das Angebot vermittelt grundlegende Fertigkeiten und Kenntnisse und schafft die Voraussetzungen für eine erfolgreiche selbständige Beschäftigung mit diesen Themen. Bei Interesse kann man sich im Verfassen von schriftlichen Arbeiten üben, indem man unter fachkundiger und individueller Begleitung eine schriftliche Ausarbeitung zu einem selbst gewählten Forschungsgegenstand erstellt. Die folgenden Einzeltermine können unabhängig vom Gesamtangebot besucht werden. Fr, 16.10., Ortsgeschichte - Eröffnungsveranstaltung, 18 - 19:30 Uhr, online oder als Telefonkonferenz; ab 30.9./1.10., Lesekurs: Der rasende Tod - Epidemien und deren Bekämpfung im Hohenlohe; ab 4.11./5.11., Lesekurs: Es kann der Frömmste...; Fr, 6.11., Dorf und Dorfordnung, 16 - 19 Uhr, VHS Künzelsau; Fr, 4.12., Streitschlichtung im Dorf, 16 - 19 Uhr, Aula Akademie Kupferzell; Fr, 15.1., Forschen im Archiv, 16 - 19:15 Uhr, HZAN; Di, 26.1., Haus und Herrschaft Hohenlohe, 19 Uhr, Rathaus Weikersheim; ab 27./28.1., Lesekurs: Was du ererbt von deinen Vätern ...
Anmeldung zur Eröffnungsveranstaltung:

Anmeldung möglich Als der Mond seine Unschuld verlor - Lesung

Fr. 16.10.2020 20:00 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Seth-Blendinger

Im Mittelpunkt des Romans stehen sechs Jugendliche und ihre Familien. Zeitlich verankert ist die Geschichte in den Jahren 1968 und 1969. Jahre, die im Zeichen von gesellschaftlicher und politischer Erneuerung stehen. Familiengeheimnisse und Tabus, erste Liebe, Unglücksfälle und tragische Schicksale, religiöser Wahn, Befreiung von Abhängigkeiten und ganz profane Ereignisse - ein Potpourri menschlichen Erlebens und Empfindens, angesiedelt in eine enge dörfliche Gemeinschaft, aus der es kein Entrinnen zu geben scheint. Aber der Wille nach Befreiung und Selbstbestimmung ist stark. Dorothea Seth-Blendinger gibt einen kurzen Überblick über den Zeitraum, in dem das Geschehen angesiedelt ist und liest aus ihrem Buch. Lassen Sie sich in dieser spannenden Lesestunde in die Zeit von vor 60 Jahren entführen.

Keine Anmeldung möglich Geschichte vor der Haustüre

Fr. 06.11.2020 16:00 - 19:00 Uhr in Künzelsau
Dozent: Frank Kleinehagenbrock

Dörfer prägen das Leben der Menschen in Hohenlohe bis heute. Was machte den Lebensraum Dorf in der Frühen Neuzeit aus? Wie lebten die Menschen vor 1800 auf dem Dorf? Wie war ihr Leben organisiert? Diesen und weiteren Fragen soll anhand von Dorfordnungen und anderen Quellen nachgegangen werden. Nach einem Impulsreferat steht die gemeinsame Quellenlektüre im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Plätze frei Seiten voller LeseGlück

Di. 10.11.2020 19:30 - 21:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Karin Friedle-Unger

Was gibt es nach einem Herbstspaziergang Schöneres, als sich in eine warme Decke zu kuscheln, wahlweise eine Tasse Kaffee, Tee oder ein Glas Wein in der Hand und sich in einer Geschichte zu verlieren?
Der Buchherbst der Buchhandlung Breuninger hält Wohlfühlgeschichten fürs Sofa, spannungsgeladene Krimis und feine, literarische Highlights für Sie bereit. Wie aber das richtige Buch, angesichts der Fülle an gebotenem Lesestoff, finden?
Wir haben Neuerscheinungen gesichtet, ausgewählt und vorgelesen. Karin Friedle-Unger stellt diese Auswahl in musikalischer Umrahmung im Bistro von Breuninger Lieblingsdinge unterhaltsam, kurzweilig und mit viel Verve vor.

Anmeldung auf Warteliste Die Waldenburger Fastnacht von 1570

Mi. 11.11.2020 19:00 - 20:30 Uhr in Neuenstein
Dozent: Jan Wiechert

Am 7. Februar 1570 ereignete sich auf Schloss Waldenburg ein Brandunglück, das als "Waldenburger Fastnacht" in die Geschichte eingehen sollte. Der regierende Graf Eberhard von Hohenlohe-Waldenburg und sein Schwager Graf Georg von Tübingen-Lichteneck fanden in den Flammen den Tod, andere Gäste erlitten schwere Verletzungen. Schon kurze Zeit später wurde das Ereignis in Flugschriften und Liedern verarbeitet. Es folgten Abhandlungen in Historienbüchern und Predigten, aus denen sich schließlich ein mündlich überlieferter Sagenstoff entwickelte. 450 Jahre nach der "Waldenburger Fastnacht" hat Jan Wiechert bekannte und bisher unberücksichtigte Quellen herangezogen, um die Ereignisse von 1570 und ihre Erzähltradition neu zu beleuchten.

Plätze frei Lesung und Gespräch - das Rätsel von Regenbach

Fr. 20.11.2020 19:00 - 21:30 Uhr in Dörzbach
Dozentin: Katja Hildebrand

Magnus Treu, ein selbstständiger Schaumweinhersteller übernimmt mehr zufällig die Rolle des Ortshistorikers im beschaulichen Unterregenbach, wo im Mittelalter eine große Basilika stand. Was steckt hinter diesem Bauwerk? Er macht es sich zur Lebensaufgabe, die Rätsel von Regenbach zu lösen. Plötzlich tauchen Krähen auf, die immer wieder merkwürdige Kreise am Himmel ziehen und die ihn mitnehmen auf verschiedene Reisen in längst vergangene Zeiten. Ein historischer Roman.
Der Hohenloher Schaumwein-Pionier Hans-Jörg Wilhelm erläutert kurzweilig, wie Hobby zum Beruf wurde und was "dahintersteckt."

Plätze frei Historische Spinn- und Weblieder

Sa. 28.11.2020 20:00 - 22:00 Uhr in Krautheim
Dozentin: Dorothea Frank

Die Zuhörer werden mit Gesang und Worten in die Geschichte der Spinnstube und Handweberei hineingenommen. Die historische Spinnstube war ein Ort des Handwerks, der Nachrichtenbörse und der Unterhaltung. Dort wurden Grundlagen von Lebenswerten vermittelt. Die Handweberei war ein stolzes und armes Handwerk, das im 19. Jahrhundert geprägt war von Ausbeutung, Not und Aufstand. Die Auseinandersetzung mit dem "Sozialen Frieden" war unumgänglich. Dorothea Frank ist ausgebildete Sängerin mit jahrelanger Bühnenerfahrung. Ihre klare und ausdrucksvolle Stimme und ihre sympathische Ausstrahlung machen sie zu einer gefragten Sängerin. Thomas Frank sorgt dafür, dass sich sein Gitarrenklang mit dem Gesang zur musikalischen Einheit verschmilzt. Freuen Sie sich auf einen musikalisch-geschichtlichen Blick in die Vergangenheit.

Keine Anmeldung möglich Geschichte vor der Haustüre

Fr. 04.12.2020 16:00 - 19:00 Uhr in Kupferzell
Dozentin: Natascha Richter

In Gerichtsprotokollen spiegelt sich die ganze Bandbreite des menschlichen Zusammenlebens. Anfang der frühen Neuzeit wurde auch in Hohenlohe das Ruggericht eingeführt, um alltägliche Streitfälle zu verhandeln. Angezeigt wurden zum Beispiel Beleidigungen oder die zum Nachbarn überhängenden Zwetschgen. So lassen sich anhand der Ruggerichtsprotokolle faszinierende Einblicke in die lokalen Verhältnisse, in typische Konfliktkonstellationen und Konfliktlösungsstrategien gewinnen.