Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
VHS Online
VHS Online
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Natur/Technik
Programm / Programm / Wissen und Orientierung / Natur/Technik
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Moore sind wahre Klimahelden

Mi. 22.09.2021 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Leif Rättig

Moore sind wahre Klimahelden - allerdings nur, wenn sie intakt sind. Intakt bedeutet konkret, dass sie ausreichend nass sind. Nur dann schlucken sie das klimaschädliche CO². Lediglich 3 % der globalen Landfläche bestehen aus Mooren. Sie speichern aber doppelt so viel CO², wie alle Wälder auf der Erde zusammen. In Deutschland (und auch in anderen Regionen der Erde) ist ein Großteil der Moore durch menschliches Handeln leider bereits gestört. Trockengelegte Moore setzen zu einem erheblichen Anteil den Klimakiller Kohlenstoffdioxid frei. Mit jedem Jahr, in dem sich daran nichts ändert, verlieren wir wertvolle Zeit. Die Renaturierung, also die Wiedervernässung von Mooren leistet daher einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und schafft zusätzlich Lieblings-Lebensräume für bedrohte Pflanzen und Tiere. Leif Rättig, Moorexperte der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, zeigt, wie in den letzten 10 Jahren von den ca. 35.000 ha Flächen der Stiftung bereits knapp 2.000 ha Moor renaturiert wurden und welche regionalen und globalen Aufgaben noch auf uns zukommen. Seit 2011 begleitet Leif Rättig bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein Moorschutzprojekte und arbeitet dort aktuell in der Stabstelle Klimaschutz.

Plätze frei Wunder der Natur

Fr. 01.10.2021 14:00 - 17:00 Uhr in Schöntal
Dozentin: Lea Schmierer

Die Natur steckt voller Wunder und beschert uns für uns fast selbstverständliche Dinge. Pflanzen wachsen. Was brauchen sie dazu? Tonnenschwere Flugzeuge fliegen. Wie geht das?
In dem interaktiven Kurs pflanzen, basteln und lernen wir vieles über die kleinen Wunder der Natur.

Plätze frei Lebensraum Garten

Fr. 08.10.2021 17:30 - 19:30 Uhr
Dozentin: Sandra Schmitt

Das von Markus Gastl entwickelte 3-Zonen-Konzept (auch Hortus Prinzip genannt) wird in einem Rundgang durch den Garten näher erläutert. Folgenden Fragen wird auf den Grund gegangen: Wie kann ich unsere Insekten-Welt schützen? Durch welche Module bringe ich mehr Vielfalt in den Garten? Wie gärtnere ich nachhaltig? Wie gesundet unser Boden, damit unsere Nutzpflanzen optimal versorgt werden? Wie gelingt Humusaufbau? Gemüseanbau bei großer Hitze, gibt es Erleichterung? Wie gelingt der Anbau von Gemüse ohne Gift und Kunstdünger? Der 3-Zonen-Garten als Weiterentwicklung zur reinen Permakultur und zum reinen Naturgarten gibt Antwort auf diese Fragen. Die Dozentin ist Hortus-Botschafterin und Hobbygärtnerin.
Ersatztermin bei Regen: Fr., 15.10.2021.

Anmeldung möglich Pilzkundliche Wanderung

So. 10.10.2021 14:00 - 16:30 Uhr
Dozent: Klaus Neeser

Bei der Exkursion werden die Pilze von einem Sachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie bestimmt. Die typischen Merkmale einiger häufiger Speisepilze und die Unterschiede zu ihren giftigen Doppelgängern werden erläutert. Wichtig ist dabei immer der direkte Vergleich in der Natur. Bücher können diesen Vergleich nicht liefern. Das richtige Sammeln von Pilzen, ihr Speisewert und ihr Nutzen für den Naturhaushalt sind Inhalt dieser Pilzführung.

Plätze frei Wie kommt der Apfel in die Flasche? - Mosten für Familien

Sa. 16.10.2021 13:00 - 18:00 Uhr in Waldenburg
Dozent: Thomas Janßen

In diesem Jahr hängen die Obstbäume rund um Waldenburg wieder voller Äpfel. Wir gehen auf dozenteneigene Baumgrundstücke, lesen das Obst und verarbeiten es wie früher mit der Obstpresse weiter. Am Ende wird der frische Saft erhitzt und in sogenannte Big Packs verpackt. Jeder Teilnehmer darf frischen Saft probieren. Jede Familie erhält einen Fünf-Liter-Big-Pack zum Mitnehmen.

Anmeldung möglich Pilz-Lehrführung

So. 17.10.2021 13:30 - 15:30 Uhr in Mulfingen
Dozentin: Erne Münz

Ob giftig, ungenießbar oder essbar - die Vielfalt an Formen, Farben und Gerüchen wollen wir bei einer Pilzführung zusammen erleben. Es gibt dabei vielerlei Informationen über die Bedeutung der Pilze für die Natur und den Menschen. U. a. geht es um Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger, praktische Hinweise zum Sammeln und Zubereiten gehören ebenfalls zum Programm. Wir sammeln aber nicht zum Kochen, sondern einzelne Exemplare zum Kennenlernen und Bestimmen. Dauer der Veranstaltung, ca. 2 Stunden.
Die Referentin ist geprüfte Pilzsachverständige der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

Plätze frei Früchte des Herbstes

So. 17.10.2021 14:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Karin Öchslen

Früchte von Wildgehölzen dienten während Jahrtausenden als Nahrung - in Ötzis Taschen fand man getrocknete Schlehen. In den letzten hundert Jahren ist bei uns das Wissen über essbare Wildfrüchte verloren gegangen und ihre Verwendung wurde durch den Anbau von ergiebigeren Beerensträuchern verdrängt. Wilde Früchte sind nicht nur schmackhaft, viele von ihnen besitzen wertvolle Inhaltsstoffe, die sich förderlich auf unsere Gesundheit auswirken. Wir machen eine Wanderung und schauen uns vor Ort die Hecken und Sträucher mit ihren Früchten an. Zum Abschluss gibt es eine kleine "wilde" Verkostung mit den Früchten des Herbstes. Die Dozentin ist Kräuterpädagogin.

Anmeldung möglich Grundbildung als Fundament einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Mi. 03.11.2021 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Gabi Netz

Rechnen, Schreiben, Lesen sind die bekanntesten Säulen der Grundbildung und essenzielle Kompetenzen für die Bewältigung des Alltags. Mit Ziel 4 rückt die Bedeutung von Bildung in den Fokus. Es wurde die Notwendigkeit erkannt, die Grundbildungskompetenzen zu stärken. Die Beeinträchtigungen des Bildungsbereichs als Folge der Coronapandemie lassen befürchten, dass der Grundbildungsbedarf in den kommenden Jahren noch steigen wird. Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit in der Grundbildung? Gehört die Kompetenz, sein Leben an Nachhaltigkeitskriterien auszurichten, zur Grundbildung oder ist dieses Thema weit weg von der Lebensrealität der Teilnehmenden? Kann die Bildung für Nachhaltige Entwicklung auch als thematische Basis zur Vermittlung von Grundbildungskompetenzen genutzt werden?Am Beispiel der Gesundheitsbildung werden praktische Einblicke in den Themenkomplex der Nachhaltigkeit in der Grundbildung vorgestellt. Dabei erfahren wir auch, wieso der sinnvolle Umgang mit Lebensmittelresten, die Auswahl des richtigen Babyspielzeugs und die Wirkung des Busfahrens auf die eigene Fitness thematisch Grundbildung und Nachhaltigkeit verknüpfen. Anhand von Projektbeispielen des DVV International wird die Grundbildungssituation und die Bedeutung der Vermittlung von Nachhaltigkeit in Ländern des Globalen Südens erläutert. Als "Dorfkind" ging Gabi Netz zum Lehramtsstudium (Spanisch, Französisch) ins Ruhrgebiet. Nach 20 Jahren beruflichen Engagements für die digitale Unterstützung für den Schulunterricht wechselte sie zum DVV in die Erwachsenenbildung. Dort leitet sie seit 2017 Projekte, die das vhs-Lernportal mit grundbildenden Inhalten ausstatten.

Anmeldung möglich Smartes Smartphone - Wissen: von der Produktion bis zur Entsorgung

Do. 04.11.2021 19:00 - 20:30 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Ailed Villalba

Smartphone & Co. gehören heute wie selbstverständlich zu unserem Alltag. Doch die digitalen Geräte, die für viele mittlerweile unverzichtbar erscheinen, haben eine dunkle Kehrseite: Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung beim Abbau der Rohstoffe, schlechte Arbeitsbedingungen bei den Geräteherstellern in Asien, kurze Nutzungsdauer der Geräte und fast 200 Millionen ungenutzte Geräte in deutschen Schubladen. Und trotz Exportverbot landen deutsche Mobiltelefone und anderer Elektroschrott in Ländern wie Ghana, wo dieser unter fragwürdigen Bedingungen recycelt wird. Die Handy-Aktion Baden-Württemberg informiert über die sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen des weltweiten Smartphone-Booms. Zusätzlich werden alte Mobiltelefone gesammelt und einem geordneten Recycling zugeführt. Eine landesweite Initiative vieler Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft sowie der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Franz Untersteller.

Anmeldung möglich Abzocke im Nachhaltigkeitsmantel? Greenwashing bei Finanzprodukten

Mi. 10.11.2021 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Hartmut Walz

Nachhaltigkeitsstreben kann zu einem psychologisch schweren Konflikt zwischen Wollen und Können führen; gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Greenwashing funktioniert wie Zaubern: Die Kunden werden auf bestimmte Aspekte fokussiert und gleichzeitig von anderen defokussiert. Auch bei nachhaltigen Anlagen sind Kosten und Nutzen aktiven Fondsmanagements kritisch zu hinterfragen. Ein euphorischer Boom pseudogrüner Finanzprodukte kann dazu führen, dass der Trend zu nachhaltigem Investieren eben gerade nicht nachhaltig wird. Der Dozent ist ein führender Verhaltensökonom und Entscheidungsexperte. Sein Kerngebiet ist die Schnittstelle zwischen Ökonomie und Psychologie. Er lehrt an der Hochschule Ludwigshafen u. a. zur Finanzkompetenz und Finanzpsychologie. Er engagiert sich in den Themen für den Verbraucherschutz.



Seite 1 von 2