Wissen und Orientierung
Wissen
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Arbeit
Arbeit
Junge vhs
Junge vhs
VHS Online
VHS Online
Programm / Programm / Kultur und Kreativität / Kunstgeschichte
Programm / Programm / Kultur und Kreativität / Kunstgeschichte

Anmeldung möglich Kunst am Vormittag - Faszination Rubens, 1. Termin: Rubens und das Porträt

Di. 12.10.2021 09:30 - 11:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Ursula Angelmaier

Ohne Rubens (1577-1640) wäre die Kunstgeschichte anders verlaufen. In seinem Werk laufen alle bisherigen Kunstströmungen zusammen, durch ihn werden sie verwandelt und zur Herausforderung für zahllose spätere Künstler. Doch nicht nur seine Werke faszinieren uns, sondern auch der Malers selbst, der als Diplomat in politisch turbulenten Zeiten immer wieder die Weltbühne betritt. Anhand dreier Themenbereiche soll eine Annäherung an den „Kosmos Rubens“ versucht werden.

Anmeldung möglich Kunst am Vormittag - Faszination Rubens, 2. Termin: Rubens und die Antike

Di. 09.11.2021 09:30 - 11:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Ursula Angelmaier

Ohne Rubens (1577-1640) wäre die Kunstgeschichte anders verlaufen. In seinem Werk laufen alle bisherigen Kunstströmungen zusammen, durch ihn werden sie verwandelt und zur Herausforderung für zahllose spätere Künstler. Doch nicht nur seine Werke faszinieren uns, sondern auch der Malers selbst, der als Diplomat in politisch turbulenten Zeiten immer wieder die Weltbühne betritt. Anhand dreier Themenbereiche soll eine Annäherung an den „Kosmos Rubens“ versucht werden.

Plätze frei Der Trojanische Krieg in Musik und Bildender Kunst, Teil 1 und 2

Mi. 17.11.2021 (19:00 - 20:30 Uhr) - Mi. 24.11.2021 in Künzelsau
Dozent: Michael Klenk

Die älteste Dichtung unserer Kultur beinhaltet alle Facetten menschlichen Triumphs und abgrundtiefen Leidens. Schon vor 2 800 Jahren erkannte man, dass es durch Kriege keine Sieger und Besiegte gibt, sondern nur Verlierer. Bildnerische Kunstwerke aller Epochen und Musik seit der Renaissance spiegeln das Epos vom Urteil des Paris bis zum Untergang Trojas. Es geht um Liebe und Verrat, um Gewalt und Zerstörung, um Hoffnung und Verzweiflung. In Homers "Ilias" mit den Schilderungen um die schöne Helena, dem kämpferischen Achill, dem listigen Odysseus und der ganzen griechischen Götterwelt finden sich alle Archetypen der Psychoanalyse wieder. Unzählige Künstler haben diesen Mythos verarbeitet - bis heute! Michael Klenk ist Kunstmaler, Mitbegründer und erster Vorsitzender der Haller Akademie der Künste e. V. in Schwäbisch Hall.

Anmeldung auf Warteliste Kunst am Vormittag - Faszination Rubens, 3. Termin: Rubens und die Kirche

Di. 07.12.2021 09:30 - 11:00 Uhr in Künzelsau
Dozentin: Ursula Angelmaier

Ohne Rubens (1577-1640) wäre die Kunstgeschichte anders verlaufen. In seinem Werk laufen alle bisherigen Kunstströmungen zusammen, durch ihn werden sie verwandelt und zur Herausforderung für zahllose spätere Künstler. Doch nicht nur seine Werke faszinieren uns, sondern auch der Malers selbst, der als Diplomat in politisch turbulenten Zeiten immer wieder die Weltbühne betritt. Anhand dreier Themenbereiche soll eine Annäherung an den „Kosmos Rubens“ versucht werden.

Plätze frei Böse alte Zeit, Teil 2

Fr. 11.02.2022 19:30 - 21:00 Uhr in Waldenburg
Dozent: Jan Wiechert

Schwarze Witwen und Beutelschneider, Galgenvögel und Kindsmörderinnen - die historische Überlieferung der Grafschaft Hohenlohe berichtet vielfach von Verbrechen und ihrer juristischen Aufarbeitung. Sie erlaubt einen tiefen Blick in die sozialen Verhältnisse, die moralischen Vorstellungen und den martialisch anmutenden Strafvollzug einer angeblich guten alten Zeit.
Jan Wiechert erzählt auch im zweiten Band von „Böse alte Zeit“ von fesselnden Kriminalfällen der hohenlohischen Vergangenheit.
Im Fokus der Lesung steht ein Duell, das sich im 17. Jahrhundert in Waldenburg ereignet hat und das eine gräfliche Hochzeit nahtlos in eine Trauerfeier übergehen ließ. Der Grabstein des Opfers zeugt noch heute von den blutigen Ereignissen. Jan Wiechert kennt die Geschichte hinter dem Stein.